Mit 1g Speed erwischt!

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Neben dem verkehrsrechtlichen Aspekt (Führerscheinverlust, MPU) musst Du mit einem Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz rechnen. Ob das Verfahren eingestellt wird, entscheidet der sachbearbeitende Staatsanwalt. Die Teilnahme an dem Urin-Screening hättest Du verweigern dürfen. Auch die körperliche Durchsuchung ist nur gerechtfertigt, wenn es konkrete Anhaltspunkte auf ein strafbares Verhalten gibt.

und wie lange is der führerschein weg???

0
@HoKaGemaZe

Ich bin nicht das Orakel von Delfi, weiß aber, dass man heutzutage ebenso gut ohne Führerschein (über-)leben kann wie ohne Handy.

Thx for * (574)

0

Ich denke du kannst mit einer saftigen Geldstrafe rechnen und damit das du evt. ein Fahrverbot kriegst bzw. einen Kurs bei der Fahrschule absolvieren müsstest um deine Fahrfähigkeiten nochmal zu testen, dieser kostet einiges und den müsstest du selbst bezahlen. Fals es falsch sein sollte, tut mir leid, aber ich meine hätte schonmal sowas gehört...

Ach und Probezeitverlängerin das ist sicher! :)

0
@EvelynRose

Was kann ich mir ungefähr unter "saftiger Geldstrafe vorstellen? :(

0
@HoKaGemaZe

Liegt auf jeden Fall mindestens im 3-stelligen Bereich, wegen Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer.

0

Das ist schlecht :/ 1,1 Gramm ist nicht sonderlich viel, ich weiß nich genau wie hoch in Deutschland bei Pep die "geringe Menge" (falls es bei Amphetamin überhaupt eine gibt) ist. Wegen dem Besitz wirst du auf jeden Fall weniger auf den Deckel kriegen, als wegen des positiven Urintests. Selbst wenn du zu dem Zeitpunkt nicht "drauf" warst oder voll zurechnungsfähig (ich persönlich finde Pep in geringen Mengen relativ harmlos o.O), wirst du auf den A*sch kriegen wegen dem Tatbestand "Drogen hinterm Steuer" - das wär sogar schlecht für dich, wärst du aus der Probezeit draußen. Ich schätze mal, dein Lappen wird erstmal weg sein und du musst zumindest eine Nachschulung machen... mit ganz viel Pech siehst du den jetzt erstmal ne lange Weile nicht mehr.

Fahruntauglichkeit festgestellt. -> Der Lappen ist weg, MPU (Idiotentest) wird angeordnet.

Ist so sicher, wie das Amen in der Kirche...

Und das bei Amphetamin. So unlogisch...

Früher haben die Kampfpiloten ihr Methamphetamin gemampft und bessere Leistungen zu zeigen und heute gilt man als fahruntauglich, wenn man auf Amphe ist^^

0
@KClO3

Es gab auch zeiten da durfte man mit Alkohol Auto fahren...

0

Was möchtest Du wissen?