Mist! Ich habe mich verbohrt, was nun?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hast du Mehl zu Hause? Etwas davon mit Wasser anrühren und vor dem Dübel ins Loch schmieren. Dann Dübel reinschieben und trocknen lassen bevor du die Schraube reindrehst. Das ist wie Gips.

Klasse Idee! Hab ich noch nie gehört. das mit dem Streichholz kenne ich, dafür ist das Loch dann aber doch zu klein.

0

Vermutlich hat sich das Problem schon lange erledigt, ich gebe aber trotzdem meinen Senf dazu. Wenn man in die Fuge Bohrt ist es oft so, dass sich genau da unter den Fliesen ein Hohlraum befindet, weil der Fliesenmörtel immer in die Mitte gemacht wird. Dein Bohrer war vermutlich nicht zu groß, sondern einfach nur Falsch für diesen Zweck. Hier nimmt man normaler Weise einen Hohlraumdübel, wie er auch bei Rigipswänden oder sonstiger Leichtbauweise verwendet wird. Die Dinger gibt es im Baumarkt in diversen Ausführungen, so dass Für deinen Anwendungsfall auch das passende dabei ist.

bevor du den Dübel reindrückst, ins Bohrloch Zündhölzer oder Schaschlickstäbchen rein oder 8 er Dübel einsetzen

Was möchtest Du wissen?