Mir welchem Alter darf man Poppen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wann immer Du magst und jemand passendes gefunden hast, die auch mag. Da gibt es keine Altersbeschränkung.

Aber in Deutschland und Österreich wird man mit 14 sexualmündig (Schweiz: 16), und darf selbst entscheiden. Bis dahin dürfen die Eltern es verbieten oder fördern - ihre Entscheidung. Ab dann ist es egal, was die Eltern davon halten.

Und: Der Sex von Sexualmündigen mit Sexualunmündigen ist, je nach Staat unterschiedlich, gesetzlich beschränkt. In D ist diese Grenze strikt (z.B. 16 & 13 ist für den Älteren strafbar), in A und CH hingegen gibt es einen Toleranzabstand (16 & 13 ist dort erlaubt).

Siehe auch https://www.gutefrage.net/frage/ist-sex-unter-14-verboten-oder-mit-unter-14-jaehrigen#answer-199280689 ...

Nachtrag: Oh, und es gibt übrigens nur eine zwingende Altersgrenze, eben nach unten. Z.B. 44 & 14 ist also in D und A prinzipiell legal (CH natürlich erst ab 16).

Da gibt es leider viele Rechtslaien, die das auch nicht richtig auf die Reihe kriegen ... 8-/

0

Weißt du genau was poppen heißt? 

Wohl eher nicht, denn wenn du das genau erklären solltes würdest du sicher in Schwierigkeiten kommen. 

Wer in der Lage ist zu sumsen, weiß auch wann er darf oder nicht. 

Dafür wissen aber erstaunlich viele User nicht, wann sie dürfen und wann nicht.

Und damit sind nicht Fragesteller gemeint. =:-o

0

Du verwechselst das o mit dem u und meinst sicher, mit Puppen spielen? unschuldig guck 

Sobald man der Rechtschreibung mächtig ist, kannst du die Puppen Puppen sein lassen und dich so langsam dem Sex zuwenden, aber erst dann :-)

Sobald man der Rechtschreibung mächtig ist, kannst du die Puppen Puppen sein lassen und dich so langsam dem Sex zuwenden, aber erst dann

"Grundsätzlich hat Sexualität in allen Altersgruppen mit dem Suchen und Erleben körperlichen Genusses zu tun. (...) Wenn Kinder ihrer Neugierde, ihrem Lustprinzip und ihrem Bedürfnis nach körperlicher Nähe folgen, gehört das zu den normalen kindlichen Betätigungen." (Dipl. Soz. Päd. Dorothea Hüsson, Kinder- und Jugendlichentherapeutin)

"Zwischen zehn und dreizehn Jahren verwandelt sich diese erste Neugierde in die Sehnsucht, selbst Geborgenheit und auch [erwachsene] Sexualität mit jemand anderem zu erleben. (...) Das Aufkeimen erwachsener sexueller Gefühle im Alter von etwa 12 Jahren macht einen Teil in ihrem Erleben bereits erwachsen" (DSA Bettina Weidinger, Pädagogische Leitung des Österreichischen Instituts für Sexualpädagogik, Sozialarbeiterin, Sexualpädagogin und Sexualtherapeutin)

0

Grundsätzlich sobald man kann - in einer Demokratie

Alles Gute.

Seltsames Demokratieverständnis.
Du meinst wohl eher 'Anarchie'.

1
@Tamtamy

?

Seltsames Demokratieverständnis.

Eher nicht. Persönliche Freiheit ist einer der wichtigsten Grundsätze moderner, "westlicher" Demokratien. Siehe Artikel 2(!) unseres Grundgesetzes. Siehe auch Menschenrechte. Siehe auch Aufklärung, auf der die modernen Demokratien basieren.

Du meinst wohl eher 'Anarchie'.

Das wäre der Fall, wenn man sich dabei über Gesetze hinwegsetzen würde.

Ich weiß ja nicht, in welchem Staat DU lebst, aber zumindest in den drei deutschsprachigen Staaten ist Sex in jedem Alter erlaubt.

1

wer das fragen muss, ist noch zu jung.

Laut Gesetz ab 14.

Unter 14 ist man allerdings nicht strafmündig...

Laut Gesetz ab 14.

So ein Gesetz gibt es nicht. Du verwechselst da was: https://www.gutefrage.net/frage/ist-sex-unter-14-verboten-oder-mit-unter-14-jaehrigen#answer-199280689

Unter 14 ist man allerdings nicht strafmündig...

Irreführung. Die Eltern sind strafmündig und dürfen es fördern, und Kinder sind ab 7 deliktfähig. Es gibt ja nicht nur das Strafrecht: https://www.gutefrage.net/frage/ist-es-schlimm-wenn-cousenk-und-cousine-was-hatten-s#comment-103897715

0
@exxonvaldez

S. Link 1: Kinder können nicht nur keine Straftäter werden (Strafrecht), sie können aufgrund des Schutzzweckes des Gesetzes überhaupt keine Täter werden (Zivilrecht).

Steht nur nicht im Gesetzestext selbst, weil der auf Kinder ja ohnehin per definitionem schon nicht anwendbar ist.

0
@exxonvaldez

Ja gut, das sagte ich ja, dass das Gesetz hier nicht greift.

Nein, ich habe etwas ganz anderes gesagt!

Nämlich, dass es da kein Gesetz gibt, und wenn es eines gäbe, dann würde es selbstverständlich auch greifen (s. Link 2). Bei strafunmündigen Kindern, und bei strafmündigen Eltern sowieso.

Was Du sagst wäre vergleichbar mit "Laut Gesetz, § 177 StGB, ist Vergewaltigung verboten, aber das Gesetz greift hier nicht". Nun, einvernehmlicher Sex zw. Kindern wird halt durch kein Gesetz verboten, aber wenn ein Kind ein anderes vergewaltigt, hat das ggf. auch rechtliche Konsequenzen. Strafunmündigkeit hin oder her.

0
@exxonvaldez

Ich verstehe nicht, warum § 176 StGB für unter 14ährige nicht gelten soll.

? Habe ich doch ausführlich und mit juristischen Zitaten/Quellen im ersten verlinkten Beitrag erklärt. Wo ist das Problem?

Hier nochmal der Link: https://www.gutefrage.net/frage/ist-sex-unter-14-verboten-oder-mit-unter-14-jaehrigen#answer-199280689

Wenn Du da etwas nicht verstehst, wäre es wohl sinnvoller, DORT nachzufragen, und dabei gleich die Stelle zu zitieren, die Du nicht verstehst. Dann haben auch andere etwas davon, die da vielleicht auch Verständnisprobleme haben.

Das Web ist erfunden worden, damit man nicht das Gleiche immer wieder neu durchkaut, sondern einfach auf bereits veröffentlichtes Wissen verweisen kann. Deswegen verweise ich auf eine IMHO leicht verständliche Erläuterung, in der ich wiederum auf trockenere (und teure) juristische Fachliteratur verweise.

0

Was möchtest Du wissen?