MIDI einstellen bei Windows7

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hi,

dein Oxigen49 von M-Audio ist ein Eingabegerät wie eine Tastatur auch. Im Normalfall sollte es auch vom System erkannt werden.

Ein MIDI Controller verfügt ja über keine eigne Klangerzeugung. Du benötigst also ein "Hostprogramm" wie Cubase, Logic, ProTools, Ableton, Sequel, Music Maker, Samplitude uvm. in dem Du virtuelle Instrumente (VST Instrumente) laden und mit deinem Midicontroller ansteuern kannst.

Dazu ist es notwendig in deinem Audio/MIDI Sequenzerprogramm (DAW - Digital Audio Workstation) die Programmeinstellungen zu öffnen , dort die Audio/MIDI Einstellungen zu öffnen und als MIDI Gerät dein oxigen49 als MIDI Controller anzugeben.

Dann startest Du ein neues Projekt und lädst in die Spur 1 ein VST Instrument. Der MIDI Kanal sollte dabei auf 1 eingestellt sein.

Wenn Du jetzt eine Taste an deinem MIDI Keyboard drückst sollte in den PC Lautsprechern ein Klang zu hören sein. Die Klangerzeugung wird bei VST Instrumenten durch den Prozessor und die Soundkarte im PC übernommen. Dein MIDI Controller ist also nur ein Gerät was die Informationen an den PC abgibt wann, wie lange, wie oft eine taste angeschlagen wurde und wie stark (Anschlagdynamik) si angespielt wurde. Die anderen MIDI parameter wie Volume, Panorama, Velocity, Portamento, Pitch (insgesamt ca, 127 Befehle) werden über die potis und regler an deinem MIDI Keyboard übermittelt.

Voraussetzung für eine zeitnahe Spielweise mit einem MIDI Controller und der tatsächlichen Klangerzeugung und Ausgabe ist eine ASIO fähige Soundkarte oder besser ein für die Musikproduktion ausgelegtes Audiointerface. nur solche Interfaces können Latenzzeiten von unter 10 msec erbringen. Nur so ist sichergestellt, dass zwischen dem anschlagen der Taste und der Klangberechnung und Ausgabe fr das menschliche Ohr keine wahrnehmbare Verzögerung zu hören ist.

Bei OnBoard oder sogar guten Gamerkarten liegt die Latenzzeit z.t. über 30 - 120 msec liegen was einer halben und sogar bis zu zwei Sekunden entspricht.

wer eine handelsübliche Soundkarte oder eine OnBoard Soundkarte benutzt und die latenz unterhalb von 20msec halten möchte sollte den asio4all Treiber installieren (www.asio4all.de)

Grüße Marek

PS: Dein Oxigen49 sollte auch automatisch die meisten MIDI Parameter eines VST Instruments automatisch erkennen, womit sich eine manuelle Zuweisung der MIDI Parameter erübrigt. Soweit mir bekannt haben die Geräte auch eine sogenannte MLF (MIDI Learn Function) . Schaue bitte in das Manual deines Oxigen49 rein.

Im Normalfall musst du nichts installieren. Das Keyboard wird direkt als Eingabegerät erkannt und kann in Musikerstellungsprogrammen (Sequencer, Tracker, etc.) genutzt werden.

Inschuldigung für den ersten Satz!!! :D oh man... Ich sollte mir angewöhnen vorher nochmal zu lesen...

Was möchtest Du wissen?