Mentos in Cola Flasche?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

An sich findet da gar keine chemische Reaktion statt, es ist ein rein physikalischer Vorgang... In der Cola hast du jede Menge Kohlenstoffdioxid gespeichert, der Großteil davon liegt in gelöster Form vor, nur ein kleiner Teil reagiert zur eigentlichen Kohlensäure weiter und wäre somit in der Lage z.b. mit dem Mentos zu reagieren. Da du recht viel CO2 in der Cola hast steht die Flasche unter Druck, das Gas wurde bei der Herstellung unter Druck hineingepresst, wenn du den Druck durch das Öffnen der Flasche verringerst strebt das Kohlenstoffdioxid danach sich wieder als Gas zu verflüchtigen. Dieser Vorgang kann jedoch recht lange dauern, beschleunigend wirken dabei mechanische Erschütterungen (Schütteln der Flasche), ein Erwärmen der Cola aber eben auch die Hinzugabe von Gegenständen etc. an deren Oberfläche sich Gasbläschen bilden können. Und genau das passiert bei der Zugabe des Mentos, es wirkt als Siedekeim, an dessen Oberfläche sich das metastabile, also gelöste aber eigentlich gasförmig sein wollende, Kohlenstoffdioxid sammelt und dann zur Flaschenöffnung strebt. Es kommt zu einer starken Ausdehnung des Gas-Flüssigkeits-Gemisches in dessen Folge die ganze Suppe nun fontänenartig aus der Flasche schweppert. Viel mehr steckt da eigentlich gar nicht dahinter, statt Mentos könnte man es auch mit einer Schippe Zucker probieren...

Was möchtest Du wissen?