Warum spritzt Cola wenn ich ein Mentos reintue?

5 Antworten

Habe das Experiment nicht gesehen. Man müßte wissen, ob die Colaflasche dabei Warm wird und ob sich die Konsistenz des ehemaligen Inhalts verändert. Ich könnte mir vorstellen, dass Menthos irgendeine Verbindung wie Kalk oder Leichtmetalloxid enthält und diese mitdem Säuregemisch aus der Cola reagiert, wobei aus Feststoffen oder Flüssigkeiten zahreiche Gasmoleküle ausgelöst werden, die ein viel größen Volumen haben, wie ihre vorherige Konsistenzform. Dadurch entsteht der Überdruck und... wie beschrieben!

Funktioniert aber nur mit Cola Light oder wie die Amerikaner sagen Diet Coke, die normale Cola bringts nicht, der Mentos (oder das Mentos) flutscht durch und nichts passiert.

Hatten mal eine Vorführungan der Uni. Dazu gab es ein Erklärungsvideo; es liegt an er Oberflächenstruktur des Mentos-BonBons, aber so genau hab ich das nicht verstanden, bzw. es wurde wirsch erklärt (ich denke, die wussten es selbst nicht)... egal, wie es funktioniert, es ist interessant :)

Den selben Effekt kannst du mit einem Stück Würfelzucker, was du in Mineralwasser (mit CO2) fallen lässt, erreichen.

http://www.chemie-im-alltag.de/articles/0097 Gibt auch lustige Videos zu den Stichworten "mentos+cola"

guggst du hier:

http://www.sat1.de/comedy_show/clever/wissensbuch/content/16790/005/

Schöner Link - aber er erklärt die Reaktion nicht...

0
@quiltrr

Noch wird darüber debattiert, wie der plötzliche Hochdruck genau zustande kommt, inzwischen gilt aber als relativ sicher: Die Kohlensäure in der Cola reagiert mit der Oberfläche der Mentos. Die sind relativ porös, so können sich an ihrer Oberfläche Blasen bilden. Wenn man sehr viele, sagen wir mal 20, Mentos auf einmal in eine Flasche bugsiert, dann entstehen sehr viele Blasen - voilà. Das Prinzip funktioniert auch mit anderen Kombinationen von Bonbon und Softdrink - aber Coca Cola light und Mentos scheinen die ultimative Wucht zu entwickeln.

Quelle:Spiegel online

0

Was möchtest Du wissen?