Meine Mutter liebt Hund mehr als mich und beleidigt mich. Was könnte ich tun?

7 Antworten

Man du tust mir echt i-wie leid. Sowas ist ja total schei*e von deiner mutter. Ich würde einfach streiken ;) soll sie sich doch um den hund kümmern. Ansonsten rede mit deiner restlichen familie, oma oder so und erklär ihr alles. Ich weiß nicht was mit deinem Vater ist. Ansonsten er. Oder deine freunde. :)

Mein Vater ist genauso wie meine Mutter, dem ist der Hund auch wichtiger als och

0

Streiken habe ich bereits versucht, es endete mit 1 Monat hausarrest, 1 Monat iPod, Tabler, Xbox, Tv und sogar mein Handy verbot :(
Viel wehr kann ich nicht einsetzen :/

0

Also wenn das meine Mutter mit mir gemacht hätte.. boah.. ich würde mich gar nicht mehr um den Hund kümmern ganz ehrlich ich würde streiken, soll sie das doch mal machen, damit sie sieht was das für eine Arbeit das ist...und dann noch so undankbar sein.. Aufjedenfall hilft reden mit geschwistern oder deinem dad

Bin ein Einzelkind und mein Vater steht auf meiner Mutters Seite

0

Ja das kenn ich. Setz dich mal mit deiner Mutter zusammen und erklär ihr, dass du dich nicht um ihn kümmern kannst, weil du keine emotionale Bindung zu dem Hund hast. Sie hat auf jeden fall eine und denkt vll, es geht dir auch so. Du könntest versuchen, eine Beziehung zu dem Tier aufzubauen. Dafür muss deine Mutter aber auch einräumen, dass er ein Teil der Familie ist und nicht ihr Eigentum. Sie muss die Besitzansprüche aufgeben, sonst wird das nichts. Erklär es ihr genau so, wie hier in deinem Text. Das ist sehr gut nachvollziehbar. Ich bin sicher, sie wird es verstehen.

Ist ein Boxer als Familienhund geeignet?

Wir überlegen schon länger der Kinder wegen uns einen Hund zuzulegen. "Seltsamerweise" findet unsere kids speziell Boxer süß. Wer hat Erfahrungen mit Boxern in Familien mit kleineren Kinder? Passt das?

...zur Frage

Katze versteckt sich wegen Hund: Ist das normal?

Meine Mutter hat einen neuen Freund der einen Hund hat der ziemlich groß ist meine Katze hat eigenlitch keine Angst und hat sich bis nach unten getraut wo der Hund war doch der Hund ist aufgestanden (der Hund ist Katzenlieb) und meine Katze ist sofort abgehauen und hat sich unterm Bett versteckt.

...zur Frage

Beziehung zwischen Katze und Hund?

Hallo zusammen, als ich letztens auf einem Bauernhof war, hat mir Bäuerin dort eine komische Geschichte zu einer Katze und einem Hund dort erzählt: beide (Katze und Hund) waren noch blind, als sie ihre Mutter verloren haben. Eines Tages ist das kleine Kätzchen vom Heuboden gefallen, direkt vor den Hundewelpen. Daraufhin hat der Hund die Katze als seine Mutter akzeptiert und umgekehrt. Aber irgendwie kann ich diese Geschichte nicht so ganz glauben. Haben Katzen und Hunde nicht unterschiedliche Duftstoffe? Dass die beiden miteinander groß geworden sind, na gut, aber dass sie jeweils das andere Tier als Mutter akzeptiert haben? Was meint ihr dazu? Also alles in allem: Ist das überhaupt möglich?

...zur Frage

Kann man einer Katze Hundefutter (Nassfutter) geben?

Hi, da mein Freund gerade in Ferien ist, kümmere ich mich um seine Katze. Doch in der letzten Nacht hat es hier gestürmt und das Futter ist weg geflogen. Wir haben nur einen Hund, kann ich der Katze also einmal Hundefutter geben?

...zur Frage

Darf ein Hund Wassermelone fressen?

Wir haben heute besuch von den Eltern des Freundes meiner Mutter und die haben ihren Hund mit gebracht. Nun wollte ich wissen, ob er Wassermelone essen darf?

...zur Frage

kann ich das beim Tierschutzverein anonym melden?

Also folgendes, ich wohne ziemlich ländlich, sprich unser "ort" besteht aus 6 Bauernhöfen.. Meine Eltern verstehen sich mit einer Nachbarin außergewöhnlich gut, und leider spielt diese Nachbarin (ich nenne sie mal Tanja) eine große Rolle in der Frage..

Also Tanja hatte jetzt lange Zeit über einen Alten Hund, der jetzt kürzlich leider verstorben ist, da Tanja aber mit ihrer Mutter auf dem Hof alleine ist, (kein Mann) hat sie sich wieder einen neuen Hund angeschafft..

So und nun das Problem: Tanja hat jetzt unterirdisch so Stromleitungen verlegt, und ein passendes Halsband dazu gekauft, dass so bald (Rudi=Hund) mit dem Halsband in die Nähe der Leitung kommt einen Stromschlag bekommt. Sie möchte damit bezwecken dass der Hund nicht auf die Straße rennt.

Meine Eltern haben versucht ihr zu erklären dass das schlecht ist, denn wenn der Hund sich freut und irgendjemandem nachläuft und dann einen schlag bekommt, ja lernt dass er sich nicht freuen soll.

Also haben meine Eltern ihr als alternative eine Laufleine vorgeschlagen, so kann der Hund auch überall hin und kriegt keine Stromschläge.. (Ich habe zwar gehört dass das auch verboten sein soll, aber finde es immer noch besser als diese Stromstöße).

Leider lässt sich Tanja da mal so gar nicht reinreden. Ich finde aber dass das schon irgendwie zur Tierquälerei fällt.. Habe mit meiner Familie darüber gesprochen ob ich sie nicht beim Tierschutzverein hinhängen sollte, was meine Eltern vehement abgestritten haben, denn dann würde ihre gute Beziehung zu Tanja kaputt gehen...

Ich will das aber nicht einfach so hinnehmen und darüber schimpfen aber nichts tun, denn das geht in meinen Augen nicht, nun meine Frage:

Ist das verboten mit den Stromstößen? Kann ich so was auch anonym beim Tierschutzverein angeben und falls ja mit welcher Strafe müsste Tanja dann rechnen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?