Meine Freundin ist schwanger, das Kind ist aber nicht von mir.

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Egal was dir hier geraten wird (inkl. meines eigenen Ratschlages) - höre nicht auf die Menschen, höre auf dein Herz! Dem Kind ist es egal wer der Vater ist - solange er es liebt! Sicher wird irgendwann der Zeitpunkt kommen an dem du/ihr euch damit auseinandersetzen müsst, aber das hat nichts mit der Liebe zu dem Kind zu tun.

Aus finanzieller Sicht... ? Die Frage ist schon falsch und völlig subtil! Dem Kind geht es nicht um den EUR sondern um den Vater! Bist du bereit die Verantwortung für ein Leben zu tragen? Wirst du alles geben und dieses Leben zu schützen? Wirst du es lieben wie dein eigenes Kind? Kannst du alle diese Fragen ohne Zweifel mit "ja" beantworten, dann ist deine Frage völlig überflüssig.

Das kannst nur du allein entscheiden. Vaterrolle heißt nicht automatisch auch die finanzielle Verantwortung zu übernehmen. Da wäre dann der leibliche Vater für zuständig. In welchem Alter seid ihr denn?

Ich würde an deiner Stelle von ihr wegrennen, ohne mich umzudrehen. Sonst ist es so, als würdest du für eine Party bezahlen, auf die du nicht eingeladen warst.

Wenn du sie gaaaanz doll liebst dann halte zu ihr. Den Rest kannst du dir denken.

Für mich ein absolutes No-Go.

Was möchtest Du wissen?