meine familie ist pleite...

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Deine Eltern sollten sich nicht scheuen, bei den Ämtern um Unterstützung zu bitten. Unterstützen kannst Du sie nur, indem Du ihnen beistehst. Finanziell sicherlich weniger, da Du kein eigenes Einkommen hast (so wie es sich anhört). Versuch immer für Deine Eltern dazusein, wenn sie dich brauchen, aber zu sehr solltest Du Dich auch nicht belasten! Deine Eltern müssen sich Gedanken machen, wie sie aus dem Tief herauskommen. Vielleicht besteht die Möglichkeit noch einen kleinen Job anzunehmen, um etwas dazu zu verdienen bei Deiner Mutter??? Versuch mit Deinem Taschengeld klarzukommen. Große Sprünge kannst du damit natürlich nicht machen, aber andere Kinder bekommen gar kein Taschengeld, von daher ist es schon gut für Dich, damit umgehen zu lernen. Da hat Deine Mutti Recht! Ich wünsch Euch alles Gute und denkt daran, nach all dem Schlechten kommt auch wieder eine bessere Zeit. Schlimmer wäre es noch, wenn jemand von Euch ganz doll krank wäre. Ich weiß hört sich abgedroschen an, ist aber so! Gesundheit kann niemand ersetzen. Glaub mir! Alles Gute!

haha, das mit dem krank sein hatten wir alles schon.. meine mutter hatte vor ein ca 2 jahren brustkrebs. und eine positive sache gibt es in unserem leben: mein vater hat nach 30 jahren rauchen nun seit mehr als einem monat nun nicht mehr geraucht, sein allererster versuch! (: meine eltern sind glaub ich ein bischen zu stolz um sich bei den ämtern zu melden. sie wollen das alleine schaffen. und da beide auch arbeiten denk ich mal würde da sowieso nicht viel bei rauskommen. zudem ist mein vater selbstständig und da ist das alles so kompliziert. meine mutter arbeitet schon, ab und zu vormittags in einem büro und jeden nachmittag als putzfrau. aber vielen dank für dein liebes kommentar, hat mir echt sehr geholfen!

0

Es ehrt dich, dass du deuner Familie helfen willst. Aber wenn du wirklich helfen willst, versuche mal eine Zeit lang ( vielleicht ein halbes Jahr)mit dem recht großzügigen Taschengeld auszukommen. Damit hilfst du dann wahrscheinlich wirklich. Was ist denn mit wirklich alles gemeint. Hoffentlich auch das handy?

von den ämtern kann man leider nicht viel erwarten aber das du deiner familie so hilfst und 2! jobs hast das ehrt dich aber viel mehr kannst du leider mit deinen 16 jahren auch nicht machen den rest müssen deine eltern regeln wünsch euch trotzdem viel erfolg und gesundheit

Wie kann ich mich Eltern zu Ratten überreden?

ich wünschemir schon seid jaren ratten als haustiere. ich habe mich schon gut über ratten informiert und könnte auch alles selberbezahlen. außerdem habeich auch genug platz in meinem zimmer. meine mutter findet ratten sind ungeziefer und findet sie ekelig. wie kann ich sie überredendas ich die ratten haben darf

...zur Frage

Knapp 18.000 € Schulden mit 19. Ich weiß nicht mehr weiter....?

Hallp ihr da draußen

aus Verzweiflung und auch weil ich sonst keinen Weg mehr sehe wende ich mich an diese kommunity. Wird wohl eine längere Story und ich bin gespannt ob sich jemand die zeit nimmt das zu lesen. Ich möchte bitte keinmMitleid oder der gleichen. Nur klare antworten oder Lösungs Vorschläge. Danke

kurz zu mir. Ich bin weiblich & 19 Jahre jung. Offiziell Single aber Hals über Kopf verliebt. Der junge man mag mich zwar aber anscheinend nicht genug um im nüchternen Zustand zu mir zu stehen. Eltern sind getrennt Mutter wohnt auch zu weit weg um sie als Hilfe sehen zu können. Als sie sich trennten War ich als älteste von heut auf morgen neue Mutti da mein Vater schon immer 2-3 Jobs und somit keine Ahnung von Haushaltooder Erziehung hatte. Das führte dazu das ich mich selbst verletzte und suizid gefährdet War. Laut meiner damaligen psychologischen Betreuung habe ich das aber hinter mir.

So, habe in der zeit meine mittlere reife gemacht aber vorher schon eine Ausbildung abgebrochen. Danach nochmal 2 weiterführende Schulen besucht aber auch diese jedes mal vergeigt. Als ich dann schließlich einen vollzeitjob und eine Wohnung hatte, tappte ich on die Schulden falle. Mein damaliges Auto (alter Opel astra) wurde geklaut und ich War gezwungen mir was neues zu suchen. Dumm wie ich War fiel meine Wahl auf einen Neuwagen per Leasing Vertrag. (Rund 14.000€) alles kein Problem aber als ich meinen Job verlor weil die Firma pleite ging konnte ich die raten nixht mehr bezahlen. Das ist jetzt 5 Monate her. Zudem konnte ich die letzten 1,5 mieten nicht bezahlen (ca 700€). Dazu kommt mein alter Handy Vertrag den ich nicht bezahlen kann, dieser wurde gekündigt und ich muss das Handy auch bezahlen da es kaputt ist und die Versicherung nicht zahlt (1125€) dann noch diverse Rechnungen von h&m, zalando usw. (800€?) Wohne zwar wieder bei meinem Vateraaber dieser will von all dem nichts wissen. Bei sämtlichen Bewerbungen bekomme ich absagen... nun will die Firma meines Autos das gesamte Geld und das habe ich nicht. Ich werde von der Polizei bereits gesucht wegen den mietrückständen.... wenn ich ehrlich bin habe ich den überlick verloren. Ich kann einfach nicht mehr und habe schon überlegt mir das Leben zu nehmen. Jeder sagt nur "dass schaffst du schon " aber ich weiß nicht wie !!! Ich finde einfach keine Lösung mehr und habe auch keine kraft mehr dazu. Ich gehe zwar spülen am Wochenende aber diese knapp 300€ muss ich meinem Vater abdrücken ansonsten kann ich direkt wieder meine Koffer packen. Familie habe ich hier nicht... und kann auch keine Hilfe erwarten. Ich hoffe das mir jemand einen Rat hat. Ich würde so gern mein Abi machen oder eine Ausbildung aber immer wieder aus finanzieller Not muss ich vollzeitjobs annehmen... ein Teufelskreis.

...zur Frage

Geschenktes Geld zurückfordern?!

Hallo, ich brauche mal eure Hilfe.

Eine meiner Freundinnen hat ein Problem. Der Freund ihrer Mutter hat ihre Mutter die letzten 7 Jahre lang betrogen, jetzt hat sie ihn raus geschmissen.

Damals als sie in das Haus zogen bauten die Eltern des Freundes für die vierköpfige Familie in deren Garten eine Gartenhütte, sie schenkten der Familie dazu ca. 5.000€.

Wie es kommen musste, wollen der (jetzt) Ex-Freund und seine Eltern das Geld wieder haben.

Können die Eltern das einfordern? Wo es doch ein Geschenk war? Es gibt keine Verträge oder Zertifikate wo die 5.000€ vermerkt sind. Würden die Eltern mit einem Anwalt durch kommen?

Vielen Dank schon mal für eure Antworten!

...zur Frage

Dürfen Eltern von Ihren Kindern nach Ausbildungsbeginn Geld verlangen?

Die Eltern einer Freundin wollen verlangen einen Teil ihres Gehalts, wenn sie mit ihrer Ausbildung anfängt. Meine Frage ist; gibt es ein Gesetz, das es Eltern verbietet, von ihren Kindern Geld zu verlangen, so bald sie selbst verdienen und noch nicht einmal volljährig ist?

...zur Frage

Auftraggeber zahlt nicht, springt Jobcenter ein?

Guten Tag, ich habe eine Frage, ich war als Selbständige im Kleingewerbe beschäftigt. Da permanente Probleme mit meinem Auftraggeber hatte, habe ich dort gekündigt, fristlos, es ging um Beleidigungen und wilde Drohungen, mir mein Geld nicht auszuzahlen(und einen Job am dem ersten Dezember) Jetzt droht mir der andere Auftraggeber mein Geld bzw nicht den ganzen Betrag den ich per Rechnung gestellt habe zu zahlen. Klar, das Procedere mit in Verzug setzen und Mahnen wurde mir hier schon geraten und werde ich auch tun. Jetzt fehlt mir aber ein Batzen Geld(für mich, kriege noch anteilig H4). Da sich die Sache mit der Bezahlung ja in die Länge zieht, ich aber auf das Geld angewiesen bin, meine Frage: Kann ich mir einen Vorschuss vom Jobcenter holen bzw ein Darlehen? Bin absolut pleite und muss noch einige REchnungen bezahlen. Danke

...zur Frage

Wie meiner Familie sagen dass ich Depressionen habe?

Ich habe nun schon seit knapp vier Jahren Depressionen. So richtig schlimm wurden meine Depressionen ende 2016 als meine Oma gestorben ist (sie wurde 6 stunden von uns weg beerdigt und ich konnte leider durch eine Mittelohr Entzündung nicht dabei sein) und als meine Eltern und mein Bruder wieder da waren wurde dieses Thema nie wieder aufgegriffen, was es für mich wirklich schwer machte es zu verarbeiten. Dann anfang 2017 hat mein Vater uns verlassen, was mir dann den rest gegeben hat. Ich war immer ein Papa Kind, es verletzt mich bis heute und ich kann dieses Thema nirgends ansprechen oder darüber wirklich reden ohne in Tränen auszubrechen. Mein Vater hat eine neue Freundin mit zwei Kindern was mir auch wirklich weh tut, da das ein paar Monate nach der Trennung war. Zu den Depressionen kommt auch meine Sozial Phobie hinzu, es fällt mir schwer auf Menschen zuzugehen, neue Menschen kennenzulernen und irgendwelche Soziale interaktionen zu unternehmen. Ich habe angst mit Menschen zu reden obwohl ich diese schon jahrelang kenne und versteck mich in meinem Zimmer. Ich habe einfach das Gefühl in meiner Familie mit niemanden reden zu können, meine Schwester (älter als ich) hat sich schon öfters negativ geäußert bezüglich Depressionen, bei ihr hab ich einfach angst dass sie es nicht ernst nimmt. Bei meinem Bruder (auch älter) wäre es kein Problem aber wenn ich meinen Mut zusammen nehme kommt irgend eine Beleidigung weil ich vielleicht die Spülmaschine noch nicht ausgeräumt habe und da verschwindet dieser Mut. Meine Mutter fragt mich immer ob es mir gut geht und ich beantworte es immer mit ja weil ich ihr nicht zu last fallen möchte. Die Trennung von meinem Vater & Geld Probleme seit seinem Auszug haben ihr sehr zugesetzt, auch wenn sie es nicht zugeben will, ich will einfach kein weiterer laster sein den sie noch tragen soll. Meinem Vater kann ich kaum in die Augen schauen weil ich immer noch zu verletzt bin, natürlich unternehmen wir manchmal was wenn er frei hat aber die meiste zeit ist seine Freundin mit ihren Kindern dabei. Außerdem wird er auch schnell laut wenn man mal was falsches sagt (er hat uns nie geschlagen oder war aggressiv also nicht dass ihr es falsch versteht) und das macht mir auch echt angst und ich bin total unsicher. Meine Mutter hat die Trennung jetzt zum Glück gut verkraften aber früher kamen dann immer so sprüche gegen meinen Vater die mich verletzt haben. Auch heute manchmal noch fragt sie mich ob er sich bei mir mal gemeldet hat oder sowas und wenn ich nein sage kommt von ihr so ein Vorwurfsvolles lachen/atmen. Sie kommt Abends spät nachhause wo ich verstehen kann dass sie mal genervt ist aber manchmal sagt sie dann sachen die mich verletzten. Letztens zum beispiel hat sie gesagt “dann geh du doch mal rüber, ach ne dafür bist du ja dann wieder zu schüchtern” halt so vorwurfsvoll.

Kann mir jemand helfen wie ich es am besten sage?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?