Mein Vater mobbt mich er

7 Antworten

Puh, das ist echt hart und ganz schön gemein! Du solltest in Zukunft den Part des Klügeren übernehmen und nachgeben, bzw. schweigen.

Allerdings erst, nachdem du ihm das nächste Mal sachlich und ruhig gesagt hast, dass er als Vater eine Vorbildposition hat und du es grausam findest, dass er kein Vorbild ist. Auf keine Fall solltest du ihn zurückmobben, dann schaukelt sich die Sache immer weiter hoch und das ist nicht klug. Versuche auch auf Durchzug zu schalten, du bist bestimmt kein schlechter Mensch, nur weil dein Vater einer ist und er dich so behandelt! KOPF HOCH, es gibt ein Leben nachdem Elternhaus und da bist du dann der Boss ;o) Mach du es nur bei deinen Kindern anders, versprochen?!!!!

Ach herje, du armer Tropf :(!!! Tut mir echt Lied, was du durch machen musst. Sag es ihm in Ruhe, dass du es nicht willst und es dich verletzt. Glaub mir, Leute können sich erst dann ändern, wenn du ihnen auch die Chance dazu gibst!!! Auf wenn du es wahrscheinlich nicht hören willst. Sollte er es trotzdem weiter machen, geh zum Jugendamt!! Er scheint es nicht zu realisieren, dass er kurz davor ist, dich zu verlieren. Ich würde ein Mobbing Tagebuch schreiben, wo drin steht, was, wann, wo er dich beleidigt hat. Nur so für den Fall, dass du ihn später anzeigen möchtest oder als Beweis für das JGA.

da wir nicht wissen wie alt du bist ist es schwer die richtige Antwort zu geben.

Hast du Geschwister oder Verwandte?? Als 1.würd ich zu meiner Mama gehen und ihr davon erzählen. Wenn das nicht geht zu Verwandten wenn du dich nicht zum Jugendamt traust. Oder zu dem Vertrauenslehrer auf der Schule.

Wehre dich. Egal was war, dein Vater ist der Erwachsene und sollte sich schämen so mit dir umzugehen.

Und du - trau dich und mach das öffentlich.

Wann kannst du denn ausziehen?

Das ist wirklich schrecklich. Du hattest das Pech, dass du einen Vater hast, der keinen guten Charakter hat.

Nun liegt es an dir, dass du lernst, das nicht zu nah an dich heranzulassen, damit es nicht dauerhaft dich beeinflusst. Vllt findest du einen Freund/Freundin der du das erzählen kannst.

ohh.. Sind deine Eltern getrennt ? Zieh doch zu deiner Mutter.. oder wie wär es mit reden ? Versuch ihn zu erklären was du fühlst.. Das du traurig darüber bist,dass er dich so behandelt.

Hoffentlich versteht ihr beide euch wieder..

Lg.

Was möchtest Du wissen?