Mein Kind macht mich fertig ich weiß nicht mehr weiter

23 Antworten

Selbst wenn man davon ausgeht, daß "Die strengsten Eltern der Welt", "Letzter Ausweg Wilder Westen" und diese ganzen anderen Doku-Soaps größtenteils gestellt sind, haben sie doch alle eines gemeinsam: Die Kinder haben feste Regeln, auf deren Einhaltung auch strikt geachtet wird und Fehlverhalten hat spürbare Konsequenzen (die auch strikt durchgezogen werden). Die meisten Kinder, die völlig neben der Spur laufen, machen das, weil die Eltern versagt haben und sie einfach auf der Suche nach irgendwas sind (meistens geht es um Respekt und Anerkennung durch die Eltern).

Also, ich denke, so ungewöhnlich ist das Verhalten Deiner Tochter gar nicht. Sie ist 15 Jahre alt und voll in der Pupertät. Mein sohn ist 16 und kommt jetzt ins letzte Schuljahr, er weiß auch noch nicht, was er mal werden möchte. Wenn ich dran denke, wie ich mit 15 war, dann stehen sich mir die Haare zu Berge, aber das ist doch alles kein Grund für den Psychiater! Da muss man einfach durch, wenn die Kinder älter werden, dann gibt sich das auch wieder. Jedenfalls in den meisten Fällen!

hm.. naja... wenn ich in eine psychatrie müsste wäre ich auch nicht besonders von meinen eltern begeistert... >.< .. ich glaub sie ist einfach in den falschen kreisen unterwegs... das war ich auch einmal aber dann wurde es besser.. o.o .. jugendamt wäre denke ich auch nicht gut.. ich denke das würde die beziehung zwischen ihnen und ihrer tochter nicht wirklich verbessern.. ich denke sie braucht einen neuanfang...

ihr geht es vermutlich einfach noch zu gut, ich denke du solltest sie, solange sie dir gegenüber nicht ehrlich ist, stärker kontrollieren, wann sie termine hat, ggfs beim arzt selber anrufen, du vertraust ihr zu stark und sie hat viel zu viel freiraum dich zu belügen und zu tun wonach ihr der sinn steht.. mit 15 ist sie zwar kein kleines kind mehr, aber wenn du jetzt nicht durchgreifst wird es nur noch schlimmer.. für kinder in dem alter ist es nicht einfach zu wissen welcher beruf es mal werden soll, oft ist die schule schon schwer genug.. geh mit ihr raus, unternimm dinge mit ihr, und geh mit ihr in betriebe und frage nach praktikas, nimm sie dabei "an die hand" und findet gemeinsam raus, welcher weg für sie der richtige ist.. pubertät, trennung der eltern, das ist alles nicht einfach, wenn du die verantwortung komplett dem jugendamt überlässt hast du sie vermutlich ganz verloren..

Hallo, bei mir wirft sich die Frage auf wie es generell mit der kommunikation steht bei Euch. Nehmt ihr euch auch mal Zeit zum Reden, Plauschen oder um gemeinsam etwas zu unternehmen? Klauen und kaputtmachen ist im Teenageralter oft ein Ruf nach Aufmerksamkeit. Therapie hingegen wird sie als Druckmittel ansehen und daher nicht positiv annehmen. Guck doch mal, ob ihr so etwas machen könnt wie mal zusammen bummeln gehen, Eis essen, ins Kino usw. Es wird einbisschen dauern aber wenn sie langsam merkt dass Mama auch cool ist und ihr zuhört wenn sie Sorgen und Probleme habt wird sie sich bestimmt drehen. Viel Glück euch beiden

Was möchtest Du wissen?