Mehrzahl: AG oder AGs

3 Antworten

mit der zunehmenden anglifizierung hat auch das einzug gehalten. also "ags" kann man schreiben, auch wenn ich persönlich bauchschmerzen dabei bekomme. "ag´s" ist dagegen unmöglich, weil dieses s ja einen besitz anzeigt und was könnte einer ag schon gehören.

Da es Arbeitsgemeinschaften sind, bliebe es in schriftlicher Form bei "AG". In der Umgangssprache würde ich auch zu AGs tendieren.

Abkürzungen, die als solche auch gesprochen werden (Pkw, GmbH, AG, BGB usw.), erhalten in der Regel keinen Punkt. Solche Abkürzungen lechzen nicht unbedingt nach Deklinationsendungen, vor allem dann nicht, wenn der Kasus durch den Zusammenhang deutlich wird: des Pkw (seltener: des Pkws), des BGB (seltener: des BGBs). Im Plural wird allerdings häufiger die Endung -s verwendet. Das Besondere ist, dass auch dann ein -s angehängt wird, wenn die entsprechende Vollform im Plural nicht auf -s endet: die Pkws (neben: die Pkw; nicht: die Pkwen). Bei weiblichen Abkürzungen empfiehlt sich, generell ein Plural-s zu verwenden, um eine Verwechslung mit dem Singular zu vermeiden: die GmbHs (nicht: die GmbH, weil mit dem Singular übereinstimmend), die AGs, die FHs.

Also AGs

0
@t124terra

Das Besondere ist, dass auch dann ein -s angehängt wird, wenn die entsprechende Vollform im Plural nicht auf -s endet: die Pkws (neben: die Pkw; nicht: die Pkwen). Bei weiblichen Abkürzungen empfiehlt sich, generell ein Plural-s zu verwenden- Also AGs!

0
@MrChriz

Du hättest ruhig angeben können, dass dies (neben der Meinung aller Leute mit einem guten Sprachgefühl) die Auffassung der Duden-Redaktion ist und dies hier Zitate sind. Dann würden vielleicht auch einige Besserwisser Vernunft annehmen.

0
@cadovius

stimmt! hab nicht dran gedacht, danke für den Hinweis- merke es mir in Zukunft!

0

Was möchtest Du wissen?