Medizinstudium mit Fachwirt?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Was für ein Fachwirt? Für Gesundheits- und Sozialwesen?

Was lernst du denn da, was du an Grundlagen für ein Medizinstudium brauchst? Physik, Chemie, Biologie, Englisch für die Fachliteratur? Wohl kaum, oder? Ich glaube, du hast auch keine Vorstellung vom Niveauunterschied zwischen Realschule und Gymnasium. Sonst würdest du kaum denken, dass du in der Oberstufe dasselbe lernst wie dort. ;)

Doch i war selber bevor ich auf die Realschule gewechselt bin auf dem Gymnasium und hab auch noch einige Freunde dort die Abitur machen. Einige belegen auch genau diese Fächer, deshalb weiß ich auch das dies zwar nicht einfach wäre nachzuholen aber mit Fleiß durchaus machbar:)

0

In den meisten deutschen Bundesländern gibt es Sonderregelungen für den Zugang zur Universität für Berufstätige ohne Abitur. Üblicherweise wird hier eine einschlägige Berufsausbildung und 4 Jahre einschlägige Berufspraxis vorausgesetzt. Das wäre also beim Medizinstudium eine medizinalfachliche Berufsausbildung mit einschlägiger Berufspraxis.

Es gibt Quoten fürs studieren ohne Abi. Aber das heißt trotzdem lange warten. Selbst mit 1,0 wartest du.

Was möchtest Du wissen?