McDonalds Monopoly -> Gewonnen!?

12 Antworten

Ich habe im Dezember 2009 bei diesem Monopoly-Spiel teilgenommen. Alle Sticker habe ich durch Kauf der Produkte erworben. Kurz vor Weihnachten hatte ich dann zwei vollständige Straßen mit Gewinnen um ca. € 200,- und € 500,--. Diesen Gewinnplan habe ich dann rechtzeitig eingesandt. Mitte Januar habe ich dann höflich angefragt, wo die Gewinne bleiben. Mir wurde dann vom Customer Service mitgeteilt, dass die Sticker teilweise aus dem Jahr 2008 waren und ich demzufolge nicht gewinnberechtigt sei. Nachdem ich meinen Vorfall noch einmal schilderte, erhielt ich die Antwort, dass..."selbst wenn alte Verpackungen versehentlich von unserem Restaurant ausgegeben wurden"...sei ich nicht gewinnberechtigt Dazu kamen noch etliche rechtliche Hinweise. Ich hätte mir eine förmliche Entschuldigung gewünscht. Es ist für mich erschreckend, wie ein Unternehmen dieses Formats so ein Spitzenmarketing betreibt und neben einem grottenschlechten Customer Service auch nicht in der Lage ist, das Spiel so zu variieren, dass derartige "Missverständnisse" nicht mehr passieren. Durch einfache farbliche Variation der Straßen von Jahr zu Jahr würde so eine Pleite nicht mehr passieren. Nun ja, was soll ich sagen? "Ich liebe es" nicht mehr.

Hab den Suzuki Swift als Sofortgewinn gewonnen, Sticker eingeschickt, Post von Suzuki bekommen und nun nach 2.5 Monaten werde ich ihn morgen abholen. PS: Der Wagen hat keine MCDONALDS Aufkleber/Werbung.

Ein Bekannter von mir hat in der letzten Woche einen Mini Cooper gewonnen.Passt,,er ist demnächst mit seinem Führerschein fertig.

Also jetzt möchte ich auch mal was sagen: Meine bester Freund Patrick hat letztes Jahr im Gewinnspiel dieses Fahrrad gewonnen, im Wert von ca. 800 Euro als Sofortgewinn, war dann auch innerhalb von 2 Wochen da. haMMER.

Ich persönlich meine zu der Aktion: Man kann natürlich gewinnen und wenn man gewinnt, zögern sie nicht bei der Ausgabe. Denn: Aufgrund der Aktion kaufen viel viel viel mehr Leute viel öfters und viel mehr und viel teuere Produkte, womit Mc Donalds höheren Umsatz macht und sich die Gewinnauszahlung dann sicherlich 100fach rentiert. Sprich: Jeder kauft dort ein, und ein paar profitieren dann davon. Nach dem Motto wie bei einer Versicherung: Jeder zahlt ein, aber es nehmen bei Weitem nicht so viele Leute ihre kompletten, eingezahlten Beträge in Anspruch. Einem Anderen passiert dann mal jedoch was und der kriegt dann z. B. eine Operation, die die eingezahlten Beiträge bei Weitem übersteigen.

Aktuell läuft ja wieder so eine Runde und ich hab mich das auch schon oft gefragt, ob jemals jemand irgendwas außer einem Mäkkes oder einer Cola gewonnen hat. Ich kenne jedenfalls KEINEN EINZIGEN! Hab daher auch ARGE Zweifel, ob das alles so in Ordnung ist.

Die Berichte hier sind ja auch nicht gerade berauschend. Was tut der Verbraucherschutz bei sowas? Augen zu?

Was möchtest Du wissen?