Matratzenüberzug waschen, aber wie?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

NUR wenn vermerkt ist, dass der Bezug waschbar ist, dann ist er es wirklich!

Kleiner Hinweis: schau den Reissverschluss genau an. Ist da ein kleiner 'Zipper' -wie bei Hosen oder so- dran oder gar nix?

Bei 'gar nix' unbedingt zu lassen. Du bekommst den nie wieder zu!

Ist das Teil abnehmbar, dann bei 60°C mit Vollwaschmittel in die Trommel. Kann sein, dass es eng wird und du das Ober- und Unterteil getrennt waschen musst - wenn erwünscht, etwas Weichspüler dazu.

Anschließend auf KEINEN Fall in den Trockner.

Kurz antrocknen bei verminderter Temperatur ist aber möglich.

Anschließend auf die Leine im Schatten.

Ja, da ist so ein Zipper dran. Dann werde ich es jetzt einfach mal versuchen :D

Vielen Dank. (auch für die anderen Beiträge)

0

Wenn Du den Bezug wie Kochwäsche waschen würdest, läuft er mit Sicherheit ein. Wasche ihn bei höchstens 30-40° und dann dürfte eigentlich nichts passieren

Bei 95 Grad könnte es tatsächlich gefährlich für die Passform werden. Hygienisch sauber wird Wäsche auch bei 60 Grad mit einem guten Waschmittel (es sei denn, es liegen irgendwelche schlimmen Infektionskrankheiten vor).

Auch den Trockner würde ich vermeiden, hier ist die Einlaufgefahr wirklich sehr groß!

Ich würde den Bezug bei 60 Grad in die Maschine stecken, die meisten Bettdecken aus Poly sind ebenfalls bei 60 Grad waschbar.

Zur Sicherheit könntest du ja mal den Hersteller anmailen?

Er ist in jedem Fall waschbar, sonst wäre der Bezug nicht mit Reißverschluss. Probier es zunächst mit 60 Grad. 99 % der Bakterien sind dann auch hinüber. Auf einem Punkt trocknen. Das entspricht der Luft/Sonnen Trocknung. Er wird etwas kleiner werden, aber zieht sich nach Benutzung wieder auseinander.

Habe ähnliche Vorbehalte gehabt und es dennoch versucht. Hab den Bezug auf 60 Grad gewaschen, aber nicht in den Trockner gesteckt, sondern hab ihn an der Luft trocknen lassen. Er passte problemlos wieder auf die Matratze!

Was möchtest Du wissen?