Mathe Studium - Inhalt

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also, zunächst einmal rechnest du allgemein nicht mehr so viel mit Zahlen, also so Aufgaben, wie "Führen Sie eine Kurvendiskussion" durch gibt es nicht. Nur in Analysis II+III wurde relativ viel gerechnet. Das wichtige sind die logischen Strukturen! Du musst Beweise nachvollziehen können. So ein typisches Matheskript besteht aus Definitionen, Sätzen+Beweisen und ein paar Bemerkungen und dann hin und wieder mal ein Beispiel, wobei die Beispiele auch theoretischer Natur sein können, also nicht immer helfen. Du musst einfach sehr viel Ausdauer mitbringen, weil man sich wirklich reinknien muss und immer dranbleiben muss, sonst kommt man schnell nicht mehr mit. Aber wenn dir Mathe Spaß macht und dir Logik liegt, habe den Mut und mach es einfach. Du musst sowieso selbst merken, ob es dein Ding ist oder nicht, das kann dir hier auch keiner sagen! Viel Spaß!

Danke für den Stern!

0

Die Vorlesungen nennen sich zwar "Algebra" und "Analysis" usw, aber mit der Schulmathematik haben die rein gar nichts zu tun. Du solltest zumindest mal zur Uni gehen, dir eine Vorlesung anhören, mit Studenten reden, dir mal ein Vorlesungsscript anschauen, mal Übungsaufgaben anschauen, dann bekommst du einen Begriff von der ganzen Sache. Die Fachschaften (sind auch Studenten) helfen dir da gerne weiter.

Ja, es kommt fast nur Theorie, Praxis eigentlich nur noch zur Übung privat. Es ist wirklich extrem schwierig, nicht umsonst liegt die Durchfallquote im ersten Semester über 60%. Aber wenn du Mathematik studiert hast hast du auf dem Arbeitsmarkt super Aussichten.

Kann man Mathe-Scheine auf ein Maschinenbau-Studium anrechnen lassen?

Ich habe an der FU Hagen, Analysis; Lineare Algebra; und Numerik belegt, ist es möglich die auf ein Maschbau-Studium anzurechnen ?

...zur Frage

Vorpraktikum fürs Studium ersetzbar durch jahrelange schulische Theorie-Aneignung?

Hallo,

ich würde gerne zu Beginn des Wintersemesters Wirtschaftsingenieurwesen studieren wollen, jedoch wird ein Vorpraktikum von 16 Wochen benötigt bevor man dies studieren darf. Nun meine Frage:

Ich hatte 3 Jahre lang Wirtschaftswissenschaften an der Schule und war 3 Jahre lang in einer Schul-AG in der ich mein erlerntes theoretisches Wissen in der Praxis teils umsetzen konnte. Glaubt ihr man könnte ein Kompromiss mit der Universität eingehen und das Vorpraktikum mit dem was ich beschrieben habe ersetzen, weil das ja meiner Meinung nach viel brauchbarer ist als so ein einfaches Praktikum, wo sich einfach Leute anmelden, die zuvor noch nie was mit Wirtschaft zu tun hatten.. Sonst müsste ich das Studium aufs Sommersemester 2019 verschieben und das ist mir zu lange. Anders klappt es aber auch nicht zeitlich.

...zur Frage

Sind alle Mathebücher so abstrakt verfasst?

Ich studiere Mathe im ersten Semester und hab mir mal Bücher zu Analysis 1 und Lineare Algebra 1 angesehen. Mir ist aufgefallen, dass die alle so abstrakt verfasst sind, sodass ich oft gar nicht verstehe, was das alles bedeuten soll. Uns wurde für Ana1 der Forster und der Königsberger empfohlen. Die Bücher hab ich mir angesehen und natürlich nichts gecheckt. Sind die Mathebücher generell so ? Ana1 von Stefan Hildebrandt fand ich selbst am besten, obwohl auch das ziemlich abstrakt war. Nur ein Buch fand ich echt gut verständlich und zwar Lineare Algebra von Günther M. Gramlich(Ich vermute aber ,dass dieses Buch zu oberflächlich ist). Da war alles schön erklärt, ohne 1000 verschiedene Zeichen zu benutzen. Sind denn generell alle Bücher so abstrakt ? Falls ja, kann ich mich ja schonmal damit anfreunden. Ich hab halt die ganze Zeit weitere Bücher gesucht, die möglicherweise leicht verständlich sind aber ohne Erfolg. Wenn sowieso alle mehr oder weniger abstrakt sind, brauche ich nicht mehr zu suchen, sondern kann anfangen sie durchzuarbeiten.

MfG

...zur Frage

Tiermedizin Studium - Fächerwahl an der Schule wichtig?

Hallo, ich bin gerade in Australien in einem Austauschjahr und werde dann ab januar in die 11. Klasse (2. Halbjahr) eines Gymnasiums gehen (ich habe G9). Ich habe das sprachliche Profil gewählt und wollte daher einfach mal wissen welceh Fächer ich wählen sollte um Tiermedizin studieren zu können (ich will wahrscheinlich Biologie und Chemie wählen). Und kommt es überhaupt drauf an welche Fächer man in der Schule macht oder ist das für für den Studienplatz egal? Außerdem wollte ich gerne wissen was für einen Notendurchscnitt (ungefähr) man haben muss um einen Studienplatz zu bekommen. Ganz liebe Dank an alle Antworten und sorry für die ganzen Klammern..

...zur Frage

Ist ein Mathe-Studium schwer?

Hallo, zurzeit gehe ich auf eine BHAK, also auf eine Bundeshandelsakademie. Bei uns werden Fächer wie Rechnungswesen und BWL unterrichtet. In 2 Jahren mache ich meine Matura und habe mich schon mal erkundigt und mir überlegt, was ich machen kann bzw. will. Ein BWL-Studium kommt für mich ÜBERHAUPT nicht in Frage, da ich keine Lust habe, ständig Tonnen von Theorie zu lernen. BWL fiel mir in der ersten und zweiten Klasse sehr, sehr leicht und ich hatte nur einser und zweier, aber jetzt in der dritten Klasse ist es einfach schwerer und vor allem mehr, was man wissen muss. Außerdem bin ich nicht gerade ein Fan vom Auswendiglernen. Ich weiß nicht weshalb, aber ein Mathe-Studium würde mich sehr interessieren und eigentlich bin ich auch ziemlich begabt in Mathe, doch ist das Mathe in der Schule doch sicher anders als das Mathe in der Uni, oder? Wer von euch hat Mathe studiert und kann mir etwas darüber erzählen? Also wie lange man am Tag lernen muss, um gut zu sein bzw. wie man sich am besten vorbereiten kann.

Danke :)

...zur Frage

Wie kann ich Analysis 1 besser verstehen?

Ich studiere Mathematik und bin gerade dabei ein Analysis 1 Übungsbuch durchzuarbeiten. Ich habe Analysis 1 schon gehört, wollte es aber nochmal für das 2.Semester üben. Ist es normal, dass man für einzelne Aufgaben Stunden brauchen kann ? Das frustriert mich immer, wenn ich für eine Aufgabe vielleicht 1 oder mehrere Stunden brauche und dann in den Lösungen sehe, dass das eigentlich so einfach gewesen wäre. Oft frage ich mich dann, ob ich nicht zu blöd für ein Mathestudium bin. Gibt es eine Möglichkeit Analysis 1 besser zu verstehen oder muss man sich einfach durch diverse Übungsaufgaben beißen, egal wie schwer sie auch sein mögen. Lineare Algebra geht noch, aber bei Analysis 1 habe ich oft das Gefühl ich wäre zu dumm. Vielleicht kann jemand seine Erfahrungen mit mir teilen.

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?