mathe, Hiiiiilfffe!

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das Thema der Mathearbeit ist sicher nicht Dreisatz, sondern Proportionalität und Antiproportionalität oder entsprechend.

y Anzahl der Prospekte, x Anzahl der Aushilfskräfte, t Anzahl der Stunden.

  • Die Leistung P pro Aushilfskraft und Stunde ist

P = y / (t * x) = 2000/ (5 *3 ) = 400 / 3


  • Umstellen nach t:

t = y / (P * x) = 4000 / ( (400/3) * 4) =

30 / 4 = 7,5 (Stunden)

  • Umstellen nach x:

x = y / (P * t) = 4000 / ( (400/3) * 3) =

4000 / 400 = 10 (Aushilfskräfte)

  • Umstellen nach y:

y = P * t * x = (400/3) * 4 * 4 = 6400/3 ≈ 2133 (Prospekte)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Grund musst du nur herausfinden, wie viele Prospekte eine Aushilfskraft in einer Stunde verteilen kann. 2000/5h = 400 --> 3 Aushilfskräfte können in einer Stunde 400 Prospekte verteilen 400/3 = 133.3 --> 1 Aushilfskraft kann in einer Stunde 133.3 Prospekte verteilen

Ich hoffe, du kannst jetzt selber weiter machen, wenn nicht, dann mach ne pn an mich

Gruss

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also wenn 3 AK 5 stunden für 2000 prospekte brauchen, kannst herausfinden wieviel prospekte 1 AK pro stunde verteilt. 2000/3/5 der rest ist dann selbsterklärend oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

....na aber! Das ist ganz popeliger Dreisatz! Ausrechnen was eine Aushilfskraft pro Stunde verteilen kann, und dann ist es ganz einfach.... ...wie gesagt, mit Dreisatz!!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Volens
28.08.2013, 22:39

Vorsicht! Entgegengesetzt proportional!

1 Arbeitskraft braucht mehr Zeit zum Verteilen als 3 Arbeitskräfte!

0

a.) 3 Leute schaffen die 4000 in 10 Stunden, dann schaffens 4 Leute in 7 Stunden b.) 3 Leute schaffen die 4000 in 10 Stunden, in drei Stunden - dafür braucht man 9 Leute c.) 3 Leute schaffen die 4000 in 10 Stunden, 4 Leute schaffen in 4 Std. 3000

(alles jetzn im Kopf gerechnet) + Mathe-Genie bin ich auch net

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tip: Du berechnest zuerst welche Arbeit eine Aushilfskraft in 5Stunden schafft, dann Dreisatz (Stunden/Prospekte) anwenden. => Jetzt weisst du, wie viele Prospekte eine Aushilfskraft in einer Stunde schafft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?