Mathe Hausaufgabe :(

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei a) ist die Chance eine 2 zu ziehen erstmal 2/20, also 10%. Die Chance dann noch eine 1 zu ziehen ist 2/19. Da es eine "und"-Beziehung ist, musst du multiplizieren.
Wenn die Kugel wieder zurück gelegt wird ist die Chance eine 1 zu ziehen 2/20.

Wenn du nun 22 bilden willst, sinkt die Chance beim zweiten Ziehen auf... na?

2/22 ?

 

0
@YaRaMaZ

Nein, nicht so :>

Die Formel ist n/k, wobei n die Objekte sind, die als "Treffer" gewertet sind, und k die Gesamtmenge.

Am Anfang hast du zwei Objekte von denen du eines Treffen musst, und insgesamt 20, daher 2/20. Beim zweiten Ziehen gibt es nur noch eine 2, und in der Lostrommel ist auch eine Kugel weniger. Hast du's jetzt?

0
@YaRaMaZ

Ist doch nicht so schwer. Betrachte beide Ziehvorgänge unabhängig voneinander. Der erste liegt auf der Hand. Beim zweiten ist schon eine Kugel draußen, also noch 19 drinen. 19 sind jetzt deine neuen 100%

Eine davon ist gesucht, Jetzt kannst du berechnen wie viel Prozent einer Kugel entspricht, wenn 19 Kugeln 100% entsprechen. Danach kannst du das einfach multiplizieren.

0
@YaRaMaZ

achso ich glaube da kommt das gleiche raus weil es ja auch eine 2 stellige ziffer ist.

0

a)

2/20 * 2/19 = 2/190 = 1/95

2/20 * 2/20 = 1/100

b)

2/20 * 1/19 = 1/190

2/20 * 2/20 = 1/100

Das wären die Rechnungen. Schlussfolgerung muss von Dir kommen.

ist doch eig schon fertig oder ? nurnoch in prozent rechnen halt.

 

 

 

0
@YaRaMaZ

Wahrscheinlichkeiten können auch in Brüchen angegeben werden. Das ist doch sogar genauer als die schreibweise gerundet in Prozent. Das hängt aber vom Lehrer ab. Meine Schüler dürfen es soweit es in der Aufgabe nicht in Prozent verlangt wird immer als Bruch schreiben.

0

Was möchtest Du wissen?