mädchen und heavy metal und rock hören..

31 Antworten

Viele regen sich darüber auf, wenn jemand in ihren Umfeld sich nicht so benimmt wie die anderen. Es hat eigentlich nichts mit der Musik an sich zu tuen, aber sie meinen das alle das gleiche hören sollten. Es ist natürlich nicht komisch das du sowas hörst, ich höre es ja auch XD. Dazu kommt noch das die meisten sich nicht mit der Musikrichtung auseinandersetzen und Vorurteile äußern. Ich persönlich höre am meisten Get Scared und ein paar Bands deren Namen ich ständig vergesse XD.

Hallo Paul :)

Ich bin zwar auch kein direkter KISS-Fan aber so gut wie jeder Musikliebhaber kann von egal welchem Interpreten innerhalb der Werksausgabe (= Sämtliche veröffentlichte Songs eines Künstlers) zumindest eine Nummer finden, die ihm dann doch wieder gefällt. Jeder Musiker hat nämlich in der Regel auch verschiedene Stile drauf und je nach Song kann er ganz anders klingen. Es ist für einen Neuling logischerweise niemals sofort überschaubar, welche Nummer eines Interpreten ihm gefallen könnte.

Aber diese Mühe sich erst die Werksausgabe anzuhören kann man natürlich von keinem erwarten. Aber zumindest etwas Verständnis für diese immer wieder auftauchende Problematik. Oftmals hören sich die "Musikbanausen" nur 10 Sekunden eines Songs an um dann mit einem: "Nee... das ist nicht meins" ihr Ablehnverhalten kundzutun. Klar ist es nicht "ihres" ! Wie auch wenn sie etwas derart oberflächlich beurteilen ?

Gerade die Musikkritik ist etwas, wofür man sich Zeit nehmen sollte. Nicht umsonst werden CD-Alben von namhaften Kritikern mit viel Mühe rezensiert. Der ein- oder andere Musikkritiker mag so manche Scheibe anfangs auch nicht, muss sie sich aber trotzdem durchhören, weil's der Job nun mal mit sich bringt.

Die große Problematik dabei: Oftmals gefällt einem eine Musiknummer erst nach mehreren Anhörversuchen. Es passiert immer wieder, dass einem anfangs eine Nummer nicht gefällt und später, wenn man die Nummer öfters hörte dann "der Groschen fällt"...

Von KISS gefällt mir u.a. das bärenstarke "Shout It Loud" :)

http://www.youtube.com/watch?v=sohB922c2uQ

Ich kenne das Problem. Ich bin mit Metal aufgewachsen. Höre es also mehr oder weniger schon immer. Meine erste Kutte hatte ich in der Grundschule. Mir gings da früher nicht besser (Heute sogar manchmal auch noch). In meiner Klasse haben sie alle Backstreet Boys und wie der ganze Kram da heißt gehört. Die Blicke als ich das erste mal mit Kutte kam werde ich nie vergessen. Ich hab mich wie ne Aussätzige gefühlt, aber dennoch bin ich am nächsten Tag wieder mit Kutte gegangen. Als zwei Jungs dann auch anfingen Slayer zu hören hätte man meinen können ich würde zwei neue Kumpels finden, aber dem war nicht so. Die blieben lieber für sich. Naja, mit Savage Grace, Mercyful Fate, Deaf Dealer, Manilla Road, etc. konnten die dann auch nix anfangen. Aber ich schweife ab...

Was ich sagen will ist, das es - wie du bereits sagtest - sßegal ist was andere denken. Solange du tust und hörst was dir gefällt ist alles gut. Als Metalfan ist man meistens der Außenseiter. Warum das so ist? Keine Ahnung. Metal war im gegensatz zu anderen Musikrichtungen schon immer eher ein kleiner Prozentsatz. Vielleicht sind viele auch vom Stil (Nieten, Kutte, Shirts, etc) abgeschreckt, wobei nicht mal jeder der Metalfan ist das auch zeigt. Die meisten verstehen wohl nicht, was es heißt richtig auf Musik zu stehen, wenn man bedenkt wie viele heute nicht mehr das gleich hören wie früher. Den meisten ist es wohl peinlich. naja, seis drum...

Allerdings verstehe ich deine Lehrer nicht. Wenn mich mal ein Lehrer drauf angesprochen hat, fand dieser das eher faszinierend, das ich so mit dem Herzen dabei war.

Ich trage meine Kutte heute noch voller Stolz und das wird sich wohl auch nicht mehr ändern!

METAL TILL DEATH

Oft ist es besser seinen Idealen treu zu bleiben und für das einzustehen, was einem Spaß macht, als mit der breiten Masse zu schwimmen, um es anderen recht zu machen. Das gilt sowohl für dich als auch für die Vollblutmusiker, die ihr Leben der Musik verschrieben haben, zu der sie teilweise seit Jahrzehnten stehen. Viele Künstler, die in den Medien sehr präsent sind, schwimmen mit dem Strom und haben sich verkauft, um kommerziell im Vordergrund zu stehen.

Bleib' du selbst und lass dich nicht verbiegen,auch wenn es manchmal nicht einfach ist. So kannst du immer in den Spiegel schauen ohne dir Vorwürfe machen zu müssen.

Was möchtest Du wissen?