Lotuseffekt- Nutzung?

3 Antworten

Brillen haben z.B. schon extra beschichtungen. Nur die Frage ist, wie stabil eine Lotusbeschichtungen sind. Meine Schwimmbrille hat z.B. eine extra beschichtung damit sie von innen nicht beschlägt. Aber die ist so sensibel, dass man sie nicht berühren darf.

Es gibt ha auch schon extra beschichtungen mit dem Lotuseffekt für dachfenster.

Aber z.T. hat die industrie auch nicht unbedingt immer interesse daran. Denn wenn ein auto durch dei beschichtung nie rosten würde, wäre die wahrscheinlichtkeit, dass ein neues gekauft wird kleiner. Und somit würden sie sich ins eingene Fleisch schneiden.

Der Lotuseffekt ist dort gefragt, wo man es mit Glas oder glasähnlichen Objekten zu tun hat, die der Witterung sowie Wasser ausgesetzt sind folglich leicht verschmutzen und so die Sicht einschränken. Auch gewisse Kunststoffe müssen vor Schmutz geschützt werden, zwecks Materialschutzm zwecks Funktionsverbesserung. Fensterputzer etc. sind/wären dann oftmals überflüssig, Zeit wird zudem so gewonnen. Es versteht sich von selbst, dass die Industrie ihre Aufmerksamkeit auf diesen Effekt gerichtet hat und wir von daher in absehbarer Zeit so allerlei dsbzgl. Neuerungen erleben werden.

Man könnte eine Art Raffinerie bauen, die schmutziges Wasser in Sauberes Konzentrat verdunstet. Die Innenseite der Rohre sind mit dem Faktor des Lotuseffekts präpariert, so geht kein Wasser in den Spiralförmigen Rohren verloren. Unten kommt Sauberes Trinkwasser raus. Perfekte Idee in Trinkwasser armen Gegendehn. So eine Idee?

C.S

Eine gute idee :) aber ich dachte eher so an für uns im alltag zu gebrauchende dinge

0

Was möchtest Du wissen?