Lohnt sich ein Gesundheitspsychologie Studium bezogen auf Beruflicher und Finanzieller Perspektive?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Frage macht so leider keinen Sinn, finanziell und beruflich ist leider auch nie trennbar. Du kannst mit jedem Studium 300 euro verdienen.

Der von dir genannte Studiengang befähigt dich wohl eher nicht zu einer Therapeutenausbildung oder?

Willst du Psyschotherapeut werden? Ist empfehlenswert. Wobei in diesem Fall ein Studium der Humanmedizin finanziell DEUTLICH rentabler als ein Studium der Psyschologie ist.

Gesundheitspsyschologie hört sich ziemlich sinnlos an. Ich gebe zu, ich kenne den Studiengang nicht, bin aber aus der Branche.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Referendarwin
09.10.2016, 00:36

Habe mal nachgeschaut:

Gesundheitspsychologie versteht sich als ein Anwendungsfach im Rahmen des Psychologiestudiums. Curricular ist das Fach jedoch in den wenigsten Universitäten oder Hochschulen fest verankert. Zumeist werden nur einzelne Seminare oder Vorlesungen im Rahmen des Bachelor- oder Masterstudiums angeboten. Seit 2010 bietet die SRH Hochschule Heidelberg an der Fakultät für Angewandte Psychologie einen entsprechenden Studiengang an.[1]

Ich würde dir abraten. Es klingt wie einer dieser typischen Mischstudiengänge, die nur geschaffen werden, ob neue Lehrstühle und damit Jobs für Dozenten zu generieren. Ob Absolventen eines solchen Studienganges gefragt sind auf dem Markt, ist für so eine Neuschaffung völlig unerheblich.

0

Die Arbeit soll dir Spass machen! Das finde ich wichtig, wenn man mit dem Einkommen das Leben meistern kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?