Lösen sich Titanteilchen (Ionen) aus Titanbrillen?

2 Antworten

Nein, es lösen sich keine Titanteilchen aus Titanbrillen.

  • Titan bildet an Luft eine extrem beständige Titanoxidschicht (Passivierungsschicht) aus. Titanoxid ist chemisch inert und kann nur in heißer Schwefelsäure, Flusssäure und heißen Laugen gelöst werden. Bei Schweiß passiert da nichts.
  • Bei mechanischer Beanspruchung kann sich theoretisch zwar etwas Titandioxid lösen (Was bei Brillen jedoch faktisch nicht der Fall ist), aber auch diese Partikel sind unlöslich in Wasser und nicht membran- oder zellgängig in irgendeiner Weise.

Gruß Chillersun

Wenn man genügend empfindliche Nachweismethoden hat, ist alles ein kleines bisschen löslich. Für die TiO2 Schutzschicht auf dem Titan liegt die Löslichkeit in der Größenordnung von Mikrogramm pro Liter. In welchem Maße diese dann die Haut durchdringen - keine Ahnung.

Titan wird in der Medizin unter anderem deshalb so gerne für Implantate verwendet, weil allergische Reaktionen so selten vorkommen. Eine Reaktion auf eine Brille aus Reintitan ist daher nicht zu erwarten.

Es gibt aber auch Titanlegierungen mit Nickel - die wären für Ni-Allergiker keine gute Idee. Also im Zweifelsfall nachfragen, was denn in der "Titan-Brille" verarbeitet wurde.

Ionisierungsenergie von Edelgasen?

Warum ist die Ionisierungsenergie von Edelgasen wie Helium oder Argon höher als die von Alkalimetallen Lithium oder Natrium?

...zur Frage

Haare färben trotz schuppen, juckreiz, haarausfall?

hallo,

ich hab in ein paar tagen ein termin beim friseur. Habe eher dünne haare und schnell fettende haare und bißher nie probleme gehabt mit fäerben außer bißchen brennen aber das ist ja normal. ich habe mir über ein jahr lang die haare nicht mehr gefärbt und habe mich jetzt entschloßen es zu tun. seit 1 jahr habe ich schuppen. richtige schuppen schübe wo ich dann viele schuppen habe die entstehen komischer weiße wen ich am tag zuvor ne sehr sehr stressige situation hatte. juckreiz ist seit 4 monaten und ich war damit beim arzt der hat mir was gegeben hat aber nicht geholfen daher versuch ich es jetzt mal mit hausmittel (bio schampoo und apfelessig). ein wenig haarausfall habe ich auch. ich war mit den sachen schon 3 mal beim arzt (verschiedene)und der meinte da kann man nix machen.

natürlich frag ich mich jetzt schon ob meine haare ausfallen beim färben, ich aufeinmal allergien bekommen,. ausschlag und ob durch die schuppen und den juckreiz die haut am kopf offen ist wo die farbe eindringen kann. versteht ihr wie ich das meine ? könnt ihr mir was dazu sagen? danke habe das mit den färben monate lang deswegen dahin gezogen und bin einfach unglücklich mit meiner jetzigen frisur

...zur Frage

Wie stark genau ist die Durchschlagskraft bei einer Softair mit ca 3 Joule und 4,5mm Stahlkugeln?

Ich würde gern wissen, wie stark ungefähr 3,1 Joule sind. Sehr stark ja, aber wie stark genau? Kann mir jemand Beispiele geben, was man alles mit 3,1 Joule anrichten kann? Zum Beispiel wie viele Papierblätter man mit einem Schuss durchschiessen kann oder ob eine 4,5 mm Kugel die mit ca 3 Joule aus 5m Entfernung auf den menschlichen Arm prallt, in die Haut eindringen kann? Wäre nett wenn mir jemand anhand eines Beispieles erklären könnte, wie stark 3 Joule sind. Außerdem würde mich noch interessieren, wie weit eine 4,5 mm Stahlkugel fliegt, die mit 3 Joule abgefeuert wird, aus waagerechtem lauf.

Danke schonmal!

...zur Frage

Kann Testosteron durch Haut eindringen?

Also angenommen man würde sich jetzt rohe Testes vom Stier ins Gesicht schmieren. Würde das darin entaltene Testosteron durch die haut eindringen, mittels 5α-Reduktase in DHT verwandeln und einen Bart wachsen lassen? Normalerweise wird das Testo ja durch das Blut in die Zellen gebracht, und dort erst in DHT metabolisiert. Also mmüsste es hier doch auch klappen, oder?

Ach ja und laut (http://de.wikipedia.org/wiki/Hoden_%28Lebensmittel%29) - bei welcher Temperatur zerfällt testosteron - kann es für Frauen schädlich sein so etwas zu essen, oder müssen sie nur ganz durch sein?

Mfg

...zur Frage

Bleidioxid? Ionenbindung oder Atombindung?

In meinem Chemiebuch steht diese Verbindung bei den Salzen, allerdings hat die Verbinung einen deltaEN von 0.6, wie kann das sein?

...zur Frage

Hydratationsenergie - warum exotherm und nicht endotherm?

Guten Abend, ich habe eine Frage bezüglich des Lösevorgangs eines Stoffes in Wasser. Zunächst werden ja die Ionen eines Salzes (z.B.) voneinander getrennt (Dissoziation). Hierfür wird Energie benötigt (endothermer Vorgang). 1.Frage hierzu: Ist das dann schon die "Gitterenergie", die durch Wärmezuvor überwunden werden muss? Woher kommt die Wärme/Energie? Aus dem Wasser? Wir haben nämlich aufgeschrieben: Zum Herauslösen der Ionen benötigt man "Gitterenergie" (endothermer Vorgang). Das ist ja nicht das Gleiche, wie wenn die Ionen voneinder getrennt werden, oder?

Dann finde ich es unlogisch, dass es sich, wenn die H-Brücken zwischen den Wassermolekülen getrennt werden, um einen exothermen Vorgang handelt. Denn um diese H-Brücken aufzulösen, wird ja Energie benötigt, die ja erst zugeführt wird (wie es z.B. beim Übergang von flüssigen ins gasförmige Wasser der Fall ist, da lösen sich die H-Brücken ja auch durch das Erhitzen des Wassers. Eine Frage hierzu: Sind bei Eis auch H-Brücken vorhanden, oder sitzen die Wassermoleküle "nur" in ihrem Gitter fest?) Wie kann es also sein, dass Energie frei wird?

Das gleiche Problem habe ich bei der Hydratation. Das ist ja, wenn sich Wassermoleküle um die herausgelösten Ionen anlagern und eine Hydrathülle bilden. Warum ist das ein exothermer Vorgang? Warum wird bei der Hydration Energie frei (diese freiwerdende Energie nennt man "Hydratationsenergie, oder?) Und Hydratationsenergie ist ja die Energie, die frei wird, wenn sich Wassermoleküle an Ionen anlagern.

Meine Theorie (die mir gerade erst eingefallen ist :D Manchmal ist es echt gut, nochmal alles aufzuschreiben :D): Bei der Hydratationsenergie lagern sich ja die Wassermoleküle um die Ionen, dabei bilden die Wassermoleküle wieder neue elektostatische Anziehungskräfte, sprich H-Brücken, zwischen sich aus. Hierbei wird Energie freigesetzt. Könnte das evtl. stimmen?

In dem Zusammenhang haben wir noch die "Möglichkeiten für den Lösungsvorgang" besprochen, also die Zusammenhänge mit Gitterenergie, Hydratationsenergie und endothermer/exothermer Vorgang. Die habe ich verstanden. Gut wäre es aber, wenn ihr mir freundlicherweise noch einmal genaue Definitionen geben könntet (zu Gitterenergie und Hydrationsenthalpie).

Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?