Loch in Plastik ohne Bohrer machen ...

2 Antworten

Hartplastik schmilzt bei Hitze. Deshalb gehst du möglichst so vor: Nimm eine dünne Nähnadel und erhitze diese über einer Kerze. Wenn die Nadel glüht, kannst du sie relativ leicht durch das Plastik führen. Dann hast du schon einmal ein Loch. Dann erhitzt du diese Nadel wieder an der Kerze und vergrößerst damit das Loch. Jetzt kannst du natürlich auch eine dickere Nadel (Stopfnadel) dafür nehmen, dann geht es schneller. Die Nadeln werden zwar schwarz - aber man kann sie trotzdem danach noch weiterhin verwenden.

So haben wir früher sogar Schlitze in Plastikdosen gebrannt, damit wir daraus Spardosen herstellen konnten. Geht ganz einfach. Aber mach das Fenster auf - könnte unangenehm riechen... Viel Erfolg!

Du kannst mit einen dünnen Nagel erstmal ein Loch machen, das vergrößerst du dann mit einer beliebig dicken Schraube. ( einfach mit der hand / schraubenzieher rein drehen)

ja genau, einfach Schraube reindrehen... musst aber damit rechnen das es reißt, dann kannst du das Gefäß wegwerfen.

0

Was möchtest Du wissen?