LNB, Multiswitch, DiSEqC was brauche ich eigentlich und warum?

1 Antwort

Es gibt LNBs mit eingebautem Multischalter zum direkten Anschluss mehrerer Empfänger (z.B Quattro-Switch-LNB für 4 Empfänger, Octo-LNB für 8 Empfänger) und Quad-LNBs mit den von Dir erwähnten 4 ZF-Ebenen LH, HH, LV, HV zum Anschluss an einen Multischalter, welcher dann seinerseits mit jeweils einem DisEqC-gesteuerten Ausgang einen Empfänger versorgt (Stern-Topologie). Außerdem gibt es auch noch eine Versorgung mehrerer Empfangsgeräte über eine gemeinsame Antennenleitung, die jedoch eine spezielle Schaltungstechnik mit speziellen Baugruppen erfordert.

Zum fixen Empfang einer einzigen Satellitengruppe (z.B. Astra 19,2 Grad Ost) ist DisEqC 1.0 ausreichend, höhere DisEqC Standards dienen zum Empfang mehrerer Satelliten über mehrere LNBs (z.B. Astra und Hotbird) oder zur Positionierung motorgesteuerter Satellitenanlagen.

Ich verwende einen Spaun-Multischalter mit 2 x 4 Eingängen für 2 Quad-LNBs (Astra- und Hotbird-Empfang) und 8 Ausgängen plus Erweiterungsmodul für weitere 8 Ausgänge (insgesamt 16 Ausgänge für 16 Empfangsgeräte). Die Multiswitch-Anlage ist im Dachboden untergebracht und funktioniert seit ca. 12 Jahren absolut zufriedenstellend wartungs- und störungsfrei. Die LNBs musste ich vor 2 Jahren tauschen, da durch die Feuchtigkeit die F-Stecker-Anschlüsse der LNBs mit dem Kupfer der Antennenkabel chemisch reagiert hatten und korrodiert waren.

Nach heftigen Gewitter kein TV-Empang

Hallo zusammen, meine Sat-Anlage funktioniert seit 8 Jahren sehr gut. Sie ist wie folgt konfiguriert: 2 Quattro LNB 1 Multischalter 9/8 Chess CMS 9/8-NT 3 Receiver (DM8000HD/3 Tuner, DM800HD, DM500HD) 1 Samsung TV

Nach dem heftigen Gewitter am Mittwoch war der Sat-Empfang auf allen Receivern und TV weg. Heute, Samstag, wollte ich alles wieder richten.

Mit einem analogen Messgerät am 1. LNB habe ich die grobe Ausrichtung der Sat-Schüssel vornehmen können. Am Multischalter habe ich alle Receiver und TV abgeklemmt und nur ein Sat-Link WS-6908 zur Pegelkontrolle angeschlossen. Beim Finden der Sat-Position hatte ich einen guten Pegel am Messinstrument und am WS-6908 ca. 50% Pegel. Als ich das analoge Messinstrument vom LNB abschraubte, war der Pegel auf dem WS-6908 sofort auf 0%. Meine Schlussfolgerung:

  1. Zumindest der eine LNB funktioniert noch. Das analoge Messinstrument zeigt Reaktionen beim Verdrehen der Sat-Schlüssel.
  2. Der Multischalter wurde vom Gewitter zerstört.

Meine Fragen: 1. Kann ich den Multischalter überprüfen? 2. Sind meine Schlussfolgerungen richtig? 3. Welche Vorschläge habt Ihr.

Vielen Dank und ein schönes Wochenende edgarvideo

...zur Frage

Kann man das Signal einer Sat-Anlage noch mal splitten?

Hallo,

ich habe in meiner Wohnung (befindet sich in einem Mehrfamilienhaus) zwei Satelliten-Anschlüsse. (sind bereits zwei digitale Sat-Receiver angeschlossen)

Auf dem Dach befinden sich zwei Schüsseln:

  • ein LNB mit zwei Ausgängen
  • ein LNB mit 4 Ausgängen

Aber ich habe keine Information darüber ob und an was für einer Satanlage das wir alle Angeschlossen sind....

Jetzt meine Frage:

Kann ich irgendwie das Satelliten-Kabel im Wohnzimmer noch mal verteilen, so das ich zusätzlich zu meinem normalen Receiver noch einen digitalen Videorekorder anschließen kann?

...zur Frage

Welche SAT-Anlage?!

Hey liebe Leute,

da ich in einer Doppelhaushälfte wohne, möchte ich mir mit meinem Nachbarn eine SAT-Anlage anschaffen, damit wir in Zukunft alle Kosten für Wartung und Ausbau etc. teilen können. Meine Frage ist nun, wie wir einigermaßen günstig 8 Teilnehmer mit Sat-Signal versorgen können. Ich habe ein wenig recherchiert und herausgefunden, dass man ja entweder einen Octo-LNB oder einen Quattro-LNB mit Multischalter mit 4 Eingängen und 8 Ausgängen nehmen kann. Der Octo-LNB ist zB bei Fuba eindeutig günstiger: Der Octo-LNB DEK 816 kostet knappe 80€. Dagegen kosten der Quattro-LNB DEK 406 und Multischalter MSP 408 zusammen laut fuba.de 140€ - mit dem Octo-LNB würde ich also 60€ sparen. Oder vergesse ich da etwas?

Liebe Grüße, Ritohrer

...zur Frage

Multifeed Sat-Anlage - welche Satelliten?

Ich werde mir demnächst eine neue Sat-Schüssel mit vier LNBs ("Multifeed-Halterung") anbringen. Ein LNB wird - natürlich - auf Astra 19,2° ausgerichtet.

  • Welche Satelliten empfehlt ihr für die restlichen drei?
  • Und warum gerade diese?
...zur Frage

OCTO-LNB - Stromversorgung nur über Receiver?

Wir bauen auf ein Haus gerade eine Satellitenanlage. Wir haben das schon öfters gemacht (Wohnung, Elternhaus usw.),. aber das ist auch alles zwischen 20 und 5 Jahren her. Meine Eltern z. B. haben einen Multiswitch, weil sie einen Twin-LNB haben und mehr Anschlüsse nutzen als 2. Ich in meiner derzeitigen Wohnung habe einen Quad-LNB ohne jeglichen externen Switch, und die zwei angeschlossenen Receiver reichen wunderbar für die Stromversorgung, auch wenn immer nur einer von beiden läuft. Im Haus ist es nun ein Octo-LNB, dessen 8 Anschlüsse auch alle verplant sind, allerdings werden davon erstmal mindestens drei nur verlegt, ohne angeschlossen zu werden (für die Zukunft, falls Veränderungen im Haus anstehen). Laufen wird von den genutzten Anschlüssen zeitgleich immer nur ein Receiver, maximal zwei. Die Kabelwege sind normalweit, vom Dach bis Dachgeschoss, 1. OG, EG, Partykeller. Ich bin aber nicht mehr auf dem aktuellen Stand der Entwicklung mit meinem Wissen. Der Octo-LNB ist uns von einem Satelittentechniker empfohlen worden, ich kannte ihn vorher gar nicht. Reicht das von mir beschriebene System ohne zwischengeschalteten Multiswitch (der eine eigene Stromversorgung hätte) aus oder gibt es die Kombination Octo-LNB mit Multiswitch sowieso nicht? (Es sollen nicht mehr als 8 Teilnehmer werden, es geht mir nur um den Strom und somit um die Funktionalität im Haus, dass hinterher an allen Anschlüssen problemloses Fernsehen möglich ist)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?