Lithiumhydroxid und Wasser ergibt was?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist keine chemische Reaktion sondern ein Lösevorgang / Dissoziation oder Hydratation (Solvation in Wasser).

Die einzelnen  LiOH Bauteile werden aus dem Kristallverband gelöst indem die Ionen eine Hydrathülle erhalten.

Normalerweise schreibt man nur die Ionen auf:  LiOH ->Li+  + OH-

Aber manchmal wird auch verlangt den Zustand anzumerken (s) steht für fest (solid) und (aq) steht für (Hydrathülle = Anlagerung von Wassermolekülen):

LiOH(s)->Li+(aq)+OH-(aq)

LiOH
Die Hydroxidgruppe wird negativ. Wenn dus in Wasser gibst, kriegst du im Prinzip in Wasser gelöste Lithiumlauge. Diese ist Li+ und OH-
Zur Neutralisation brauchst du eine Säure.

LiOH IST Lithiumhydroxid und somit auch Lithiumlauge.
Das mit dem Wasser ist das mit der Neutralisation (wo ich das Ergebnis jetzt nicht direkt sagen könnte)

und wie lautet dann die creaktionsgleichung vollständig?

0

Gute Güte.
Lithiumhydroxid braucht H2O um Lithiumlauge zu sein.
LiOH + H2O => Lithiumlauge.
Was die chemische Zusammensetzung davon ist, darfst du mich nicht fragen.
Aber wenn du Lithiumlauge neutralisierst (ich weiß nicht genau, mit was), dann erhältst du LiOH + H2O.

0

Wahrscheinlich kann dir google weiterhelfen

0

Ahh meine Augen brennen... Viel zu viel Halbwissen auf einmal...

0

Ich nehme das mal als Kritik

0

Was möchtest Du wissen?