Linke Kiefermuskel breiter als der rechte, wer kann mir weiter helfen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das gleiche habe ich auch. Bei mir ist der linke Unterkiefer viel ausgeprägter. Mich stört es auch extrem. Wenn ich in den Spiegel schaue, fällt es mir gar nicht so extrem auf. Bestimmt, weil man es mit der Haltung automatisch so ausgleicht, dass es halbwegs passt. Ganz furchtbar sieht es aber auf Fotos aus. Richtig schief. Schrecklich. Ich habe schon einen Termin in der Dysgnathie (so nennt man solche Asymmetrien)-Sprechstunde der hiesigen Uniklinik gehabt. Dort hat der Arzt sich alles angeschaut und auch Röntgenbilder vom letzten Zahnarztbesuch angeschaut und gesagt, dass es sich einfach um Muskulatur handelt, die viel stärker ausgeprägt ist, als auf der anderen Seite. Medizinisch also kein Problem. Optisch stört es mich aber sehr. Ich habe auch so eine Knirsch-Schiene, weil ich nachts die Zähne sehr stark zusammenpresse, wodurch sich natürlich auch die Muskulatur verkrampft. Ich versuche diese Schiene zwar regelmäßig zu tragen, gelingen tut es mir allerdings eher so mittel ;-)

Ich werde jetzt mal einen Termin in so einem Therapie-Zentrum machen. Die haben da Osteopathen, Physiotherapeuten (die sich auch mit Kiefergelenken usw. beschäftigen) usw. Ich hoffe, dass die mir irgendwie weiterhelfen können. Vielleicht habe ich ja auch nur irgendeine Blockade, die gelöst werden muss, damit der Muskel nicht dauernd angespannt ist... wer weiß. Ich werde der Sache auf alle Fälle jetzt weiter nachgehen, da es seit Jahren immer schlimmer wird und es mich inzwischen wirklich richtig arg stört.

Wenn du keine schmerzen hast war te dann vielleicht noch eine weile und geh dann zum Arzt wenn es dich weiter aufregt. Ich kann nur sagen, wir alle sind nie symmetrisch. Der rechte arm kann größer sein als der linke, Das rechte größer als das linke usw. Das mit dem Kiefer ist mir aber neu. 

Was möchtest Du wissen?