Lidl Ausbildung

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Habe letztes Jahr im August dort Ausbildung angefangen also bin noch im 1. Lehrjahr.

Kaum Freizeit stimmt nicht, du musst wie ÜBERALL anders auch 8 Stunden arbeiten und hast ne halbe Stunde Pause und das ist überall so üblich.

Es dauert jedoch seine Zeit bis du in allem richtig "drin" bist. Du musst sehr auf Schnelligkeit achten, am Anfang ist es noch okay wenn du mal etwas länger brauchst, aber nach einigen Wochen musst du dann richtig fit sein im Ware packen etc. Ist ziemlich anstrengend und ich habe jetzt noch so manchmal meine Probleme, weil ich auch nich grad die sträkste bin. Es wird auf jeden Fall viel von dir gefordert! An die Kasse kommst du dann nach 3 Monaten, also Anfang November wenn du im August anfängst, finde ich auch ganz gut so, dass man erstmal nur im Laden arbeitet.

Ich muss 2 Samstage im Monat arbeiten, die anderen 2 habe ich frei und das finde ich ganz großzügig, da die andern Mitarbeiter selten Samstags frei haben.

Also an sich ist die Ausbildung mittlerweile ganz okay, auch wenn ich am Anfang mehrmals drüber nachgedacht habe aufzuhören wegen dem hohen Druck. Das kommt alles mit der Zeit...

Viel Glück ;)

Ein Bekannter von mir arbeitet bei Lidl und ist im Großen und Ganzen zufrieden.

Persönliche nicht, aber Gutes hört man von solchen Läden selten. Hast du denn gar nichts anderes gefunden?

Das ist eine Gewissensfrage, ob du das kannst. Viel Arbeit, wenig Freizeit, auch an Samstagen.

Das ist im Einzelhandel aber generell so, und nicht nur bei den Discountern.

0

Was möchtest Du wissen?