Licht von der Sonne bis zu Erde 8 min 2. Versuch

7 Antworten

Damit man den Vorgang des Sonnenuntergangs verstehen kann, muß man sich erst mal klarmachen, was eigentlich "sehen" ist. Hier ist nämlich wichtig zu beachten, daß man nie Gegenstände selbst sieht, sondern nur jeweils das Licht, das sie ausgesendet haben. Wenn sich nun auf der letzten Strecke des Lichts die Erde dazwischen schiebt, wird das Licht, das von der Sonne vor 8 Minuten ausgesendet wurde, abgedeckt. Also spielt das Licht hier die Hauptrolle.

Man vergleicht also das "alte" (8 Minuten alt) Licht von der Sonne mit dem neuen Licht von der Erde. -- Hier haben wir ein schönes Beispiel dafür, wieviel Wert eine Aussage ist wie: "Ich glaube nur das, was ich sehen kann"

0

Ich weiß das hier ist uralt, aber es ist falsch. Der Sonnenuntergang ist NICHT 8 Minuten bevor wir ihn sehen. Das liegt an einem einfachen Fehler: Wir müssen den Abstand zum Objekt, dass sich vor die Sonne schiebt betrachten und nicht den Abstand zur Sonne selbst. Da das Objekt beim Sonnenuntergang der Horizont und damit die Erde selbst ist, ist der Abstand quasi zu vernachlässigen und wir sehen einen Sonnenuntergang direkt zu dem Zeitpunkt zu dem er stattfindet. Wie alt das geblockte Licht ist, ist für diese Fragestellung vollkommen irrelevant.

Wenn du sie hinter dem Horizont verschwinden siehst, ist sie eigentlich schon 8 Minuten weg. Wo ist da das Problem?

Was möchtest Du wissen?