Lesbisch einfach besser?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

  • Du hast recht, dass sich heterosexuelle Männer im allgemeinen absolut gar nicht homosexuelle Kontakte vorstellen können und oftmals eine sehr klare Abneigung schon der Vorstellung gegenüber empfinden.
  • Umgekehrt scheinen Frauen körperliche Nähe zu anderen Frauen nicht abstoßend zu finden. Viele Mädchen übernachten zusammen, sehr viele umarmen sich innig und so weiter. Ich glaube, dass Mädchen von Natur aus weniger Abneigung gegen kuscheln mit Geschlechtsgenossinnen haben. Dies wird biologische Ursachen haben. Gleichwohl haben auch sehr viele Frauen keine bisexuelle Neigung, denn man sollte klar körperliche Nähe und Sexualität abgrenzen.
  • Du fragst, "was haben wie Männer euch getan?" und darauf kann man ganz einfach antworten: Gar nichts. Sexuelle Orientierung ist keine freie Wahl und höchstwahrscheinlich auch nicht durch Verhalten der Umgebung hervorgerufen. 
  • Bedenke, dass die überwältigende Mehrheit der Mädchen und Frauen ebenso dringend einen männlichen Partner sucht und sich ausschließlich in Männer verliebt wie umgekehrt die meisten Männer Frauen suchen. Das passt schon, selbst wenn dir das jetzt gerade vielleicht nicht so vorkommt.

In dein meisten Fällen hat das doch nix damit zu tun das Männer dennfrsuen was antun sondern es ist die sexuelle Einstellung. Homo oder hetero ist halt ne Kopfsache (nicht bös gemeint) es ist eine Einstellung. die Lesben die ich kenne hatten beides probiert haben aber bei sex mit Frauen mehr dran gefunden als mit Männern. Ist so kann man nix dran ändern. Aber wie du merkst kann man mit ihnen noch super befreundet sein. (Meistens mehr wert)

lugsan 14.04.2015, 23:48

eben genau das mein ich. beides ausprobiert -> besser mit frau. da frag ich mich: sind wir echt so schlecht xD und komm mit voll mies vor

0
Cubbi223 15.04.2015, 00:14
@lugsan

Nein und ja...

einige Frauen erwarten mehr von Sex aus die Rein raus Nummer und viele Männer können  das nicht bieten. diese Frauen sind dann meisten bi

Lesbische Frauen sind lesbisch weil sie auf Frauen stehen. (wahrlich die Meisten) mehr ist da nicht. Da ist nix mit Männer sind schlecht im Bett oder so. 

2
melaniechrish 11.12.2016, 19:58
@lugsan

@lugsan Ich weiß, diese Antwort kommt spät. Ich gehe davon aus, dass du heterosexuell bist (sag an, wenn ich falsch liege, dann tut's mir wirklich leid!). Heterosexuell zu sein bedeutet, auf das andere Geschlecht zu stehen. Zu deinem Beispiel würde das bedeuten, dass du dir keinen Sex mit Männern vorstellen könntest. Aber nicht "weil sie schlecht im Bett sind" etc., sondern einfach, da du nicht auf sie stehst, dich nicht zu ihnen hingezogen fühlst. Es würde sich auch nicht ändern, wenn du mit einem Mann schlafen würdest - natürlich besteht ein Unterschied dazwischen, mit jemanden zu schlafen, auf den man steht, als mit jemanden zu schlafen, auf den man nicht steht. Und das Prinzip lässt sich auch auf Lesben übertragen. 

Homosexualität ist nun mal keine Entscheidung, die man trifft, da "der Sex mit 'nem Mann schlecht war", sondern sie beschreibt, auf das gleiche Geschlecht zu stehen, weil man's nun mal tut. Ich bin selbst lesbisch und könnte dir nicht sagen, weshalb ich auf Frauen stehe, nur, dass ich es tue. Demnach würde eine lesbische Frau, genau wie ein heterosexueller Mann, keine große Erregung etc. beim Geschlechtsverkehr mit einem Mann verspüren. Und da kannst du noch so toll im Bett sein, dass dem so ist, ändert sich daran nicht ;D Soll heißen, dass es weder an dir, noch an der Männerwelt an sich liegt. 

0

Das hat doch nichts damit zu tun, ob ihr Männer den Frauen was angetan habt. Für Gefühle kann man nichts und ändern kann man sowas auch nicht. Jeder Mensch hat eine andere sexuelle Orientierung und sowas muss man einfach akzeptieren. Und das ist jetzt kein persönlicher Vorwurf dir gegenüber, sondern einfach auch mal allgemein: wenn du als Kumpel von ihr nicht akzeptieren kannst, dass sie lesbisch ist, ist man kein guter Freund. Auch wenn bei dir noch Gefühle im Spiel sind. Das erschwert das Ganze natürlich, aber akzeptiere sie so, wie sie ist. was anderes bleibt dir nicht übrig.

lugsan 15.04.2015, 21:27

sorry, aber ich akzeptiere es völlig!! mir ist auch klar das jeder seine richtung leben soll wie er will. aber was ich eigentlich mit meiner frage erfragen wollte, war warum frauen weniger ein problem damit haben zu "switchen" oder es sich durchaus vorstellen könnten mit beiden geschlechtern zu tun. (was durchaus ihr recht ist, und ich auch kein problem damit hab)

0
LostHope4 12.12.2016, 10:18

Ich bin mir sicher, dass sich das einige Männer auch durchaus vorstellen können. Allerdings trauen sich viele von ihnen nicht, da in unserer heutigen Gesellschaft Schwule immer noch mehr abgelehnt werden als Lesben. Viele sehen es als ekelerregend an, wenn sich 2 Männer küssen. Bei Frauen ist das natürlich sehr erotisch und schön, zuzusehen. Verblendete Welt🙄...

0

Man sollte nie den Anspruch erheben, dass einem das ganze andere Geschlecht als Mann zur Verfügung steht oder aber sich dieses für das eigene interessieren soll. Es reicht doch vollkommen, dass ein beachtlicher "Batzen" des weibl. Geschlechts sich für Männer interessiert. Wer dann die für ihn Passende gefunden hat, dem dürfte es eh egal sein, ob Liesbeth, Susanne und Marta und wie sie alle sonst noch heißen mögen, sich für ihn oder Seinesgleichen  interessieren oder halt nicht. 

Kommt noch hinzu, dass einem ohnehin nur ein Teil des anderen Geschlechts wirklich gefällt. Es gibt so allerlei Frauen und umgekehrt Männner, die zwar heterosexuell sind, dennoch für einem selbst wahre Kotzbrocken sind und/oder das Aussehen einem alles zusammen ziehen läßt.

Viele Frauen reizt einfach der Gedanke etwas Neues kennenzulernen und auszuprobieren. Das hat rein gar nichts mit "schlimm" sein zu tun. Es ist Neuland. Der einen gefällt es, der anderen wiederum nicht.

Du erlebst gerade eine unerwiderte Liebe.

Wenn ein schwuler Mann sich in dich verlieben würde, wäre es das gleiche.

Lass es doch einfach so stehen wie es ist.

Ihr werden kein Paar. Das kommt vor.

lugsan 15.04.2015, 21:03

ja das hab ich eh akzeptiert. das ist mir auch klar. ich bin jetzt auch nicht ein macho typ, schwachsinn von umpolung und so redet. ganz im gegenteil. ich versuche es zu genau zu verstehen warum frauen in sachen sexualität so naja "frei" sind bzw. weniger gehemmt sind es mit beiden geschlechtern zu versuchen

0
Finda 16.04.2015, 09:14
@lugsan

Dafür, dass Frauen freier sind als Männer gibt es keine Belege. Viele Männer machen das auch, ohne darüber zu reden. Fahr mal mit deinem Auto an einen Parkplatztreff für Männer. Beobachte das mal. Da ist ein Kommen und Gehen in die Büsche. Das sind ganz normale Ehemänner mit Kindersitzen im Kombi, die mal eben Sex in dem Wäldchen des Rastplatzes haben. Ich denke es sind sogar mehr Männer, die das heimlich leben als Frauen, die es offen zugeben.

0

Frauen wissen einfach besser was die andere frau im bett will und setzen dies dann auch besser um

Die sexuallitaet ist nicht durch die wntscheidung "maenner/frauen sind doof" bestimmt. Oder soll sich jede frau beleidigt fuehlen weil manche kerle homosexuel sind? Das hat damit nichts zu tun

lugsan 14.04.2015, 23:42

nein so meinte ich das nicht. ich rede davon das viele frauen egal welcher sexuellen richtung lesbische neigungen haben oder zumindest es sich denken könnten es zu versuchen....

frag mal einen hetero mann ob er sich was mit einem andern mann vorstellen könnte....9 von 10 sagen nein...

und mach das selbe mal mit frauen...da sagen sicher mehr davon ja

0
melaniechrish 11.12.2016, 20:13
@lugsan

Das liegt daran, dass Homosexualität bei Männern öfter negativ aufgefasst wird, als bei Frauen. Bei Freundinnen wird es als normal angesehen, näheren Kontakt zu haben, wie zu knuddeln, Händchen zu halten, Küsschen auf die Wange etc. Bei Freunden (Männern) hingegen wird Nähe leider nicht wirklich akzeptiert, sondern in den meisten Fällen sogar abgestoßen - in der Schule wird demnach auch eher "schwul", "gay" als Beleidigung benutzt, als "Lesbe" und "lesbisch". Zudem wurde schon früher Homosexualität zwischen Frauen teilweise nicht für voll genommen - im KZ zum Beispiel, wurde nur Männern mit "homosexuell" gekennzeichnet, eben da man es bei Frauen nicht für voll nahm. Zudem gibt es einige Länder, die nur Homosexualität zwischen Männern gesetzlich bestrafen. Demnach hat das bei Jungs teils eine Unterdrückung jeglicher Gefühle zu Jungs zur Folge, wohingegen es bei Frauen wie gesagt als üblicher angesehen wird, sich nahe zu sein.

0
Nikita1839 14.04.2015, 23:48

warum auch nicht. die einstellung "es kommt auf den menschen, nicht aufs geschlecht an" ist mehr bei frauen der fall

1

ich frage mich manchmal auch warum sich so viele frauen es mit einer anderen vorstellen können statt mit nem anderen mann oder so.

Das hat nichts damit zu tun, ob ihr "schlimm" seid oder nicht. Die Sexualität ist angeboren und man kann sie nunmal nicht ändern :P

lugsan 14.04.2015, 23:35

ja aber ich lese auch so oft, dass frauen generell kein problem damit hätten es mal mit einer anderen frau zu versuchen bzw. dem lesbischen nicht abgeneigt wären....da fühl ich mich als mann echt mies bzw. komm mir irgendwie falsch vor

0
GamingGirl42 15.04.2015, 20:39
@lugsan

Naja vielleicht sind sie einfach neugierig :D Ich persönlich würde es nicht machen, aber du musst dir da nicht blöd vorkommen du kannst ja nichts für :D

0

Was möchtest Du wissen?