Lehrerin will unsere Füße sehen?

7 Antworten

Die hat wahrscheinlich ein fußfetisch oder sowas. Euch kann keiner sagen dass ihr euch in irgend einer weiße ausziehen sollt. Wenn sie sagt ihr sollt barfuß durchs gras laufen finde ich dass das MAL noch klar geht aber wenn die immer will dass ihr eure Füße entkleidet und dann da auch noch so drauf Start dann finde ich das dezent krank. Erzähl das deinen Eltern damit sie das beim nächsten elternabend mal ansprechen oder geht selber mal zu Rektor oder besser erstmal Klassenlehrer/in das würde ich auf jeden Fall irgendwem in der Schule sagen

Besprich das mit Euren Klassensprechern oder geh gleich zum Direx - nimm noch ein paar mit, die genau so denken wie Du. Von einem engeren Sinn dieser Übung habe ich noch nie gehört. Gut, ich bin auch keine Lehrerin. Aber das hört sich wirklich merkwürdig an. Fragt mal den Direx, ob das so O.K. ist. Sprich auch mit Deinen Eltern darüber!

Es ist dein gutes Recht, das zu verweigern. Eine 6 dafür zu geben, ist eine absolute Frechheit! Schnell die Schuhe anziehen zu können, ist eine Fähigkeit, die absolut unnötig ist. Kindergarten in meinen Augen. Wo da der Sinn ist, darüber lässt sich nur rätseln. Das als eine Leistung zu definieren, ist Quatsch! Sprich als erstes mit deinen Eltern darüber, dann Vertrauenslehrer, Schulleiter... Die Lehrerin scheint eine Fuß-Fetischisten zu sein. Aus pädagogischer Sicht komplett wertlos...

Danke für die Ausführliche Antwort :)

1

Hallo!

Lehrer haben mitunter tatsächlich seltsame Rituale oder Ansichten, die man als Schüler nicht immer kapiert. Ich denke, dass dieses Schuheausziehen und Barfußgehen aus der Sicht eurer Lehrerin bestimmt irgendeinen tieferen Sinn macht, der sich euch eben jedoch nicht erschließt!

"Gezwungen" werden im Sinne von Leistungsabgabe könnt ihr schon, aber trotzdem sitzt der Lehrer/die Lehrerin nicht per se am längeren Hebel. Ich gebe dir den Rat, dass ihr als Klassenverband den Klassenlehrer einweiht und ihm das alles erklärt ------> aber mit einem Maximum an Fairness und ohne das alles vorneweg zu diffamieren, denn das muss auch nicht sein!

Sicherlich findet sich eine einvernehmliche Lösung. Alles Gute :)

Natürlich darfst du es verweigern

Sie darf dir keine 6 geben ab zum Anwalt und vor gericht verklagen Nötigung ist das sie dir eine 6 gibt weil du nicht das machst was sie sagt

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?