Lehrer verbietet Toilettengang?

16 Antworten

An sich ist es nicht direkt verboten es zu verbieten. Es geht für den Lehrer/Lehrerin darum zu verhindern, dass Schüler die Situation ausnutzen und ständig oder lange auf Toilette gehen und damit den Unterricht stören. Allerdings wenn deine Freundin Probleme hat müssten die Eltern vielleicht einfach mal mit der Lehrerin reden und vielleicht lässt sich da was machen. Ich würde selbst nie jemanden verbieten auf Toilette zu gehen, denn man weis nie was manche Personen für Probleme haben, aber leider ist es nicht direkt verboten auch wenn es eine Verletzung der Menschenrechte sein könnte. Der Unterrichtszeit Raum ist einfach zu kurz dafür das was ernsthaftes passieren könnte.

Grundsätzlich darf ein Lehrer das nicht verbieten, aber den Moment herauszögern, sofern es keinen dringenden medizinischen Grund gibt.

Zuhause hält man es ja auch aus bis zur Werbung weil man den spannenden Teil nicht verpassen will.

Und wenn den Leuten 5min vor Schulende einfällt das sie nochmal aufs Klo müssen, darf er auch sagen das sie bis Schulschluss warten müssen.

Sie darf es, aber persönlich find ich das gemein. Hat sie vielleicht Angst, das sie eine Rauchen geht, anstatt auf Toilette zu gehen? Deine Freundin könnte den Arzt um eine Bescheinigung bitten, das sollte dann klappen , das sie auf die Toilette ohne Schwierigkeiten gehen darf.

Lehrer dürfen dir generell nicht verbieten auf Toilette zu gehen, da es ein grundsätzliches Menschenrecht ist.

Einfach gehen! Was soll sie denn machen? Bei wem soll Sie sich wegen WAS beschweren?!

Bei mir muss man noch nicht einmal mehr fragen, da es ganz natürlich ist. Und wenn jemand öfter gehen muss, dann wird derjenige schon seine Gründe haben.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?