Lehrabbruch in Sicht, wie weiter?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich an deiner Stelle würde die Lehre durchziehen und danach kannst du dich nach etwas anderem umsehen. Ich habe das KV gemacht obwohl ich bemerkt habe, dass ich es hasse im Büro zu sitzen. Egal, ich habe jetzt eine abgeschlossene Lehre und das ist gut so.

Hallo! Also, ich meine, dass das nicht gut ankommt, wenn jemand eine (neue) Lehrstelle antreten möchte, der bereits einen Lehrabbruch hinter sich habt. Aus meiner Sicht gilt: Ohren an und durch. Nach erfolgreichem Lehrabschluss kommt das bei einer neuen Ausbildungsstätte sicher viel besser an.

Wenn dir der Beruf absolut keine Freude bereitet dann brich ab. ABER man sollte darüber VORHER gut nachdenken, denn ein Ausbildungsplatz ist nicht immer einfach zu finden und während der Ausbildungszeit ist halt nicht immer alles einfach, leicht und schön.

Dieses "Phänomen" kannst du theoretisch auch bei jedem anderen Beruf "erleiden", denn das hängt nicht nur vom Beruf ab sondern auch sehr stark von den Beauftragten für die Auszubildenden. Denk darüber vorher gut nach, bevor du alles hin schmeisst.

Mach das auf gar keinen Fall, zumindest wenn du nicht sicher eine neue Lehrstelle hast.

Wenn der Beruf nichts für dich ist, kann es dir doch egal sein, was der Betrieb über dich denkt. Aber sie werden sich wahrscheinlich fragen, warum es dir erst nach so langer Zeit einfällt.

Was möchtest Du wissen?