LED Spots in Holzdecke?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Auch LED`s können ziemlich warm werden.
Das kommt auf die Leistung und die Bauart an.
Auch das Netzteil, wenn dieses ebenfalls dort verbaut werden muss, ist eine Wärmequelle. Wenn es dann keinerlei Belüftung gibt kann sich da schon ein richtiger Wärmestau aufbauen.

Wenn Ihr die Möglichkeit habt das vorher irgendwie praxisnah zu testen, dann macht das.

Sollte auch nur der geringste Zweifel bestehen würde ich unbedingt zu nicht brennbarem Dämmmaterial raten. Das sollte Euch Gesundheit und Leben wert sein...

Es sollte schon etwas Luft dazwischen sein, um die abwärme der Spots zu verteile da diese sonst überhitzen.

Obwohl LED'S an sich keine Wärme erzeugen können elektronische Bestandteile Wärme erzeugen (wärmer als Handwarm dürfte es aber nicht werden) dennoch sollte man aufpassen

Danke euch allen! Damit ist das Projekt LEDs gestorben. Aber auch ohne LEDs.... Abstand zw Styropor und Holzplatten oder nicht?

Lg, Pia

Styropor brennt wie Grillanzünder. Ich würde es nicht riskieren. Gibt auch andere Dämmmaterialien, welche schwer entflammbar sind. Wenn was passiert, ratet mal, wer da haftet. 

Was möchtest Du wissen?