LED-Band 4,5 V mit 5 V betreiben?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

ob die LEDs die 0,5 volt mehr aushalten, kann ich schwer sagen....

ich bin mir relativ sicher, dass auf dem teil irgendwas wie mA oder Watt drauf stehen... daraus lässt sich (in)direkt ablesen, wie hoch die stromaufnahme ist. stehen da nur watt, musst du den wert durch 4,5 teilen... dann hast du den strom in (milli)ampere.

um den vorwiderstand auszurechnen, brauchst du nur die spannungsdifferenz zwischen der spannungsquelle und dem verbraucher durch den strom zu teilen.

nehmen wir mal an, es wären 20 mA, dann musst du das halbe volt durch 0,02 A teilen. so kämen wir auf 25 Ohm. nimm 27, dann bist du sicher... das gilt wie gesagt nur wenn das band auch 20 mA hat...

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meistens ist in der kleinen Batteriekiste noch ein Serienwiderstand drin, schau mal genau nach.

Oft dürften die 0,5V mehr nicht viel ausmachen, aber am besten misst du den Strom der durch die LEDs fließt und rechnest dir dann mit dem Ohmschen Gesetz den passenden Vorwiderstand aus und tauschst ihn entsprechend.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?