Leckt unser Hund uns sauber weil er uns mag oder wegen dem Salzgehalt?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ist ein normales Sozialverhalten eines Hundes. Sie zeigen damit Zuneigung und Unterwerfung.

Schau Dir mal ein Hunde- oder auch Wolfsrudel an - die, die sich unterwerfen, lecken die Lefzen der anderen.

Wenn es einem selbst nichts ausmacht, sollte man es gestatten - natürlich nicht immer und nicht zu lange. Manche werden sonst zu Leckmonstern. Laß ihn lecken und nach ein paar Minuten (oder wenn Du halt nicht mehr willst) sage ruhig nein oder Ende (je nachdem welchen Befehl Dein Hund kennt) und nimm Arm oder was auch immer weg.

Viele Hunde wollen das Gesicht ablecken, weil es auch die Lefzen sind. Ob man dies gestattet, muß jeder selbst entscheiden. Ich persönlich mag es nicht, da ich oft geschminkt bin. Mein Freund läßt es hin und wieder zu. Allerdings nur wenn unsere Hunde nicht gerade gefressen haben oder draussen waren und er kneifft immer die Lippen zusammen, damit er nicht zu viele Bakterien abbekommt.

Ob es nun wirklich so ungesund ist - ist fraglich. Ich wurde als Kind generell von meinem Hund abgeschleckt. Vorteil - mein Immunsystem war daher gut und ich war nie krank.

Mit dem Salz hat es nichts zu tun.

Lecken ist Teil des Sozialverhaltens im Rudel und hat nichts mit dem Salzbedarf des Tieres zu tun. Allerdings sollte man dem Hund abgewöhnen, Menschen das Gesicht zu lecken, nicht jeder mag das und allzu hygienisch ist es auch nicht.

Das ist eine Geste der liebe. Freundschaftliche ;) - der hund zeigt damit, dass er ein tiel der familie ist und "unter" euch steht, er passt auf und sorgt für euch.

Was möchtest Du wissen?