Lateinklausur - darf meine Lehrerin mir wegen nicht vorhandener Wortwahl 3 Notenpunkte abziehen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

In welchem Bundesland gehst du denn zur Schule?

Auch kommt es auf den Einzelfall an:

* Wenn du z.B. für "contendere" (anstrengen / eilen / kämpfen / behaupten) mehrere Bedeutungen hinschreibst, ist das ein Fehler, weil die sich natürlich inhaltlich klar unterscheiden. Da hättest du dann selbst eine Entscheidung treffen müssen.

* Wenn du für "currere" (laufen / rennen) beide Bedeutungen angegeben hättest, wäre das sehr hart, dir dafür einen Punkt anzuziehen.

Dennoch ist deine Lehrerin mit dieser Bewertung nicht im Unrecht: Es ist die Aufgabe des Übersetzenden, sich für die beste Wortbedeutung zu entscheiden und dafür gibt es dann im Einzelfall auch Fehler oder Abzüge. 

Tipp1: Wenn du besonders glänzen willst, dokumentiere am Ende der Übersetzung, warum du dich bei bestimmten Worte für die eine oder gegen die andere Bedeutungsnuance entschieden hast. Dann stoppt das nicht den Lesefluss, auf den deine eigenartige Lehrerin anscheinend so großen Wert legt, und du kannst trotzdem deine Fähigkeiten unter Beweis stellen.

Tipp2: Wenn du eine Passage "freier" übersetzt, damit es besser klingt, schreibe die wörtliche Übersetzung (wörtlich: "....") in Klammern dahinter. Dann hast du dich zum einen fachlich abgesichert und hast zum Anderen eine eindeutige Position bezogen (durch die Klammer), welche Übersetzung du favorisierst.

LG
MCX

Ich weiß nicht,ich habe nach dem Unterricht mit ihr drüber gesprochen und sie meinte nur,dass der Lesefluss gestoppt ist.Mir wurde das halt nie gesagt,dass icr nicht zwei Wörter hinschreiben darf.Und ich habe halt beide Wörter für sehr zutreffend gehalten.Und uns wurde immer erzählt,dass wir sogar Pluspunkte bekommen können wenn wir in Klammern eine für uns bessere Übersetungsmöglickeit hinschreiben,und nur weil ich jetzt einen Schrägstrich gemacht habe kriege ich Minuspunkte?Also kann ich mich deswegen jetzt nicht nochmal beschweren?Weil ich finde 3 Notenpunkte doch sehr happig.Ich habe insgesamt das Gefühl,das meine Lehrerin im Unterricht manchmal sehr ungerecht zu mir ist....ich weiß es nicht..Ja danke für die tipps,werde ich dann wohl beim nächsten mal probieren,aber leider ist es jetzt schon zu spät.ICh hatte halt noch nie eine so schlechte Lateinnote.

2
@Leha304

Ich weiß jetzt halt nicht,ob ich das ganze einfach so stehen lassen und akzeptieren soll.Oder ob ich das noch irgendwie weiterverfolgen soll.Meine mutter will auch unbedingt bei meiner Lehrerin anrufen,aber ich möchte das nicht so gerne,weil sie dann im Unterricht noch komischer zu mir wird..und ka ich weiß nicht was ich tun kann,finde es aber doch irgendwo ein bisschen ungerecht...Vorallem,dass man gleich so mega viele Punkte abzieht.Als wenn der Lesefluss wichtiger ist als die Grammatik...

1

Eine ganze Note Abzug wegen der Wortwahl? Das ist überhaupt nicht erlaubt, meines wissens.

Es ist allerdings häufig so, dass im Lateinischen wie in so vielen anderen Sprachen auch ein Wort mehrere Bedeutungen haben kann, die richtige ergibt sich dann eben aus dem Kontext. Natürlich darfst du nicht einfach hinschreiben, was du für möglicherweise richtig erachtest, so dass sich der Lehrer dann das beste und passendste einfach aussuchen soll. So funktioniert das natürlich nicht. Aber wenn beide Alternativen richtig gewesen sind, dann kann dir deine Lehrerin dafür eigentlich keine Punkte abziehen. Könntest du mal zwei Beispielsätze aus der Klausur und deine beiden Übersetzungsalternativen posten? Dann kann ich dir genaueres sagen, ob deine Lehrerin ordnungsgemäß benotet hat.

nein das habe ich ja auch garnicht gemacht,ich habe halt beide Wörter auf ihre weise für sehr gut gefunden und als wir den text heute verglichen habe wurde auch fast immer beide meiner wörter gesagt.Ja klar kann ich das.Ein Satz hieß zum beispiel: at alium insatiabilis tenet avaritia,...und ich habe zum hat aber/andererseits geschrieben.Weil die gängige übersetzung ist halt aber nur in dem Zusammenhang wollte ich halt noch die hier passendere Übersetzung andererseits hinzufügen...

2

Einn zweiter Satz war: Sed ubi per luxum et neglegentiam diffluit,... Und das habe ich so übersetzt: Aber,wo das Leben durch Üppigkeit/Sorglosigkeit verinnt,... Gut zugegeben,der Text lässt sich dadurch nicht mehr so flüssig lesen,aber ich meine,alle Vokabeln waren richtig und die Grammatik auch...Vorallem,dass sie gleich so viele Punkte abzieht verstehe ich nicht.Und sie meinte zu mir noch,dass es eig viel mehr Punkte Abzug geben müsste,sie das aber als Wiederholungsfehler oder so gewertet hat...

2
@Leha304

In diesen beiden Fällen sind beide Alternativen richtig und ich finde sie sogar gut. Du veränderst den Sinn kein bisschen, passt nur die Sprache zeitgemäß an (weshalb du das wahrscheinlich auch gemacht hast). Ich kann den Notenabzug beim besten Willen nicht nachvollziehen. Du solltest mal mit einem anderen Lateinlehrer an deiner Schule reden und vielleicht gemeinsam mit ihm dann nochmal mit deiner Lehrerin. Diese Benotung war ungerecht und nach meiner Meinung auch ungerechtfertigt.

1
@MarkusKapunkt

Ja,ich weiß auch nicht.Das Problem ist,dass diese Lehrerin manchmal einfach total gemein zu mir ist und sowas wie das hier macht und im nächsten Moment bietet sie mir extra Förderung an,weil ich so gut bin und hilft mir sogar zu einem Stipendium.Ich weiß nicht.Ich traue mich nicht zu ihr zu gehen und nocheinmal mit ihr zu reden.Weil letzendlich ist sie ja die Lehrerin...Ja das mit dem zu einem anderen Lateinlehrer gehen da hab ich auch schon dran gedacht.Allerdings haben wir nicht mehr so sonderlich viele Lehrer an der Schule und ich hab Angst,das dieser Lehrer das dann meiner Lehrerin erzählt und sie mich danach noch weniger mag bzw.noch komischer bewertet....

0
@Leha304

Das klingt mir schon fast ein bisschen nach Mobbing... Wie äußern sich diese Gemeinheiten?

2
@Leha304

Ich würde hier auch gerne nochmal ein Foto davon reinstellen,aber ich weiß nicht wie das funktioniert.Klar ist der Text jetzt nicht perfekt übersetzt...aber trotzdem...Sie hat ja nur 2,5 F an sich gegeben dafür.

0
@MarkusKapunkt

Ich weiß nicht,vlt will sie mich auch nur härter dran nehmen,weil sie weiß,dass ich Latein sehr gerne mag und recht gut bin...Nur ich finde gerade in einer Klausur sollte sie mich dann nicht strenger bewerten als die anderen...oder?Naja,wenn ich die Hausaufgaben nicht habe,weil ich ka krank war oder irgendeinen anderen grund ihr erzähle,gibt sie mir sofort ein strich und sagt,dass das doch keine Ausrede ist,und dabei mache ich sonst immer und auch sehr gerne die Hausaufgaben.Und bei anderen,die einfach nur sagen,dass sie es vergessen haben,da sagt sie einfach:Ach,macht nichts und lässt es so stehen.Das ist nur einer von vielen dingen.

0
@MarkusKapunkt

Und das merke ja nicht nur ich,auch die aus meiner Klasse haben das schon gemerkt,das sie voll komisch ist.Aber nach dem Unterricht ist sie dann meistens wieder voll nett und will mich fördern.Ich verstehe diese Frau einfach nicht...

0
@Leha304

Klingt in der Tat sehr merkwürdig... Naja, jeder hat mal einen schlechten Tag. Und Lehrer sind auch nur Menschen. Vielleicht hast du recht und das "schlecht" bewerten ist als Motivation gedacht.

0
@MarkusKapunkt

Ja klar,nur sie ist halt nur mir gegenüber so...und ich sehe es einfach auch nicht ein das deswegen meine lateinnote leiden soll...

0
@Leha304

Keine Ahnung das könnte dir auch nur so vorkommen... Ich kenne ja weder dich noch die Lehrerin (also höchstwahrscheinlich... Du kommst nicht zufällig aus Kiel? :-D ) 

Hmm eigentlich glaube ich nicht, dass sie etwas persönlich gegen dich hat, weil sie dich ja auch fördern will. Wenn du ihr unsympathisch wärst würde sie das wohl kaum tun. Trotzdem diese übertriebene Strenge... Kp vielleicht will sie damit den Rest der Klasse auf Linie halten, so nach dem Motto wenn ich schon streng zu der Klassenbesten bin, dann habt ihr erst recht nichts zu lachen, wenn ich euch auf dem Kieker habe... Also ich spinne jetzt nur etwas rum und versuche eine Antwort zu finden. Ich habe selber mal als Lehrer gearbeitet aber nie so einen Fall erlebt.

Also wie gesagt, rede mit ihr, geh auf die Förderung ein, und tröste dich: 11 Punkte ist auch noch ein glattes "Gut". In der nächsten arbeit machst du es anders und dann wird es schon werden. Ich drücke dir auf jeden Fall die Daumen. 

1
@MarkusKapunkt

Ja,ich will sie ja auch nicht beschuldigen...nur mir kommt das doch schon etwas sehr hart vor,wegen so etwas so viele Punkte abzuziehen.Nein komme noch weiter aus dem Norden ;)Ja ich weiß auch nicht.Ich habe jetzt gestern noch einen extra Text übersetzt und heute abgegeben und melde mich halt einfach viel so wie immer,nur mündlich kann ich garnicht mehr viel besser werden,meinte meine Lehrerin.Naja mal schauen...

1
@Leha304

Na also, dann brechen dir die 11 Punkte auch nicht das Genick. Das gleichst du beim nächsten Mal locker wieder aus. :-)

0

Hi,

ich bin an einem Gymnasium mit altsprachlichem Profil und mir ist nicht bekannt, dass man da so viele Punkte abziehen darf. Wenn die Übersetzung nicht falsch ist, darf sie dir keinen Fehler geben.

Zudem dürfen (bei uns zumindest) der Ausdruck und die Wortwahl nur im B-Teil bewertet werden. Das ergibt dann den "C-Teil", bei denen man je drei Punkte für

  • Rechtschreibung
  • Zeichensetzung
  • Ausdruck
  • Form
  • Grammatik

erhalten kann, sodass es summa summarum 15 Punkte zu erreichen gibt.

Wenn dir im C-Teil drei Notenpunkte abgezogen worden wären (da darf man das, allerdings wie gesagt nur im B-Teil), dann hättest du eine 11,7 also 12 Punkte. Hätte also nichts an deiner Note geändert.

Wenn du dich beschweren willst, geh halt zur Fachbereichsleitung oder zum Direktor.

LG

Was möchtest Du wissen?