Langjährige Affäre - was nun?

15 Antworten

"Dazu ist er viel zu vernünftig"?? WO ? Nach außen, für die Leute, die mit Lügen leben, für die Gesellschaft, seine Kinder, ja, aber er ist kein vernünftiger und besonnener Mann und ehrlich ist er auch nicht !

Wenn auch er der Meinung ist, dass ihr so gut zueinander passen würdet, was hält ihn dann noch ? Du hast den Schritt gemacht, wenn auch viel zu spät. Du hast Jahre lang Partner und Ehemann betrogen, deine Familie aus falschen Gründen gezeugt und dann wieder zerrüttet, aber es ist nun mal wie es ist. ER könnte das nun auch tun. Er kann weiterhin ein guter Vater sein, das wäre kein PRoblem, aber er wäre dann endlich bei der Frau, die er seit Jahrzehnten liebt, oder nicth ? Oder liebt er seine Frau ?

Was macht dich so sicher, dass es nicht "nur" der Sex war ? Eure "Freundschaft" sehe ich nicht als solche. Ich glaube, dass ihr, WENN ihr überhaupt jemals eine reelle Chance hattet, VIEL zu lange gewartet habt,nie das Risiko auf euch genommen habt.

Ich finde es ehrlich gesgt etwas lachhaft, dass du heute fragst, ob du einen endgültigen Schlussstrich ziehen sollst, heute, nachdem eh schon alles schief gegangen ist, wsa hätte schief gehen können. Was hat dich dazu bewogen gerade heute diesen Gedanken zu haben ? Wo war dieser Gedanke während deiner Ehe, deinen Partnerschaften ? Und überaupt, warum trennt er sich denn nicht ? Sag bitte nicht aus Vernunft,Vernunft hätte ihn schon längst dazu bewogen den Kontakt zu dir unwiderruflich abzubrechen.

Wenn ihr 2 mal im jahr miteinander geschlafen habt, dann ist das in meinen Augen gar nichts, nicht nur aus sexueller Perspektive, sondern aus der viel wichtigeren zwischenmenschlichen. Ich denke nicht, dass da tiefere Gefühle sind, sonst hätte ihm das nicht gereicht und schon gar nicht über einen so langen Zeitraum. Es hat sich so eingependelt, dass ihr ab und zu mal miteinander in die Kiste hüpft, wenn die Situation gerade günstig ist. Keiner von euch ist in den letzten 9 Jahren oder davor mal richtig aktiv geworden und auf den anderen zugegangen. Es tut mir leid, aber meine Meinung ist: Es ist schon lange zu spät, wenn es überhaupt mal den richtigen Moment gab.

Die Moral klammere ich mal weitestgehend aus, dazu haben die anderen User schon genug gesagt und ich denke, dass du auch selbst weißt, dass du ganz großen Mist gebaut hast. Bei Ehe und Kindern hört der Spaß auf.

Ich wünsche dir alles Gute.

Bist du dir wirklich so sicher dass ihr beide euch liebt? Ich kann jetzt schlecht deine Empfindungen in Frage stellen, doch wahrscheinlich erscheint es mir nicht. Warum hast du dich denn vor 13 Jahren für deinen schon wieder Ex-Mann entschieden? Auch wenn du die Gründe inzwischen verdrängt haben magst, ich denke doch dass du welche hattest. Für mich sieht die Sache etwas anders aus, nach 4 Jahren können schon einmal so ein paar 'Alltagsprobleme' in Beziehungen Einzug halten, aus meiner Sicht wart ihr mehr gegenseitig das Pflaster für eure Ehen, ich mag das jetzt nicht werten, es ist ein Weg mit solchen Problemen umzugehen, einer von vielen. Nach meiner Erfahrung würde es zwischen euch selbst dann nicht dauerhaft klappen, wenn seine Frau urplötzlich aus dem Weg wäre (z.B. weil sie sich neu verliebt oder von der Untreue erfährt). Pflaster auf Pflaster ist eben noch lange kein haltbarer Verband.

Vielleicht hilft es dir ja, wenigstens einmal ganz kurz über meine 'Vision' nachzudenken, es liegt eine faszinierende Magie in so einer langjährigen Affäre, die Frage ist nur ob diese Magie auch einem kritischen Blick standhält, letztendlich wissen wir doch alle dass selbst der talentierteste 'Magier' nicht wirklich zaubern kann, oder?

Das ist wirklich ne harte Nummer, das muss ich schon sagen: zu heiraten und zwei Kinder in die Welt zu setzen, obwohl man seinen Mann immer wieder betrügt... Wenn du von vornherein schon weißt, dass sich dieser Typ sowieso nicht von seiner Frau trennen wird, dann beende das lieber gleich. Du machst dich so nur selbst kaputt. Und die Beziehung dieser zwei Menschen, die sich lieben, gleich noch mit! Wenn er allerdings wirkliche Gefühle für dich empfinden würde, würde er sich auch von seiner Frau trennen. Am besten einfach mal reden. Ansonsten würde ich es wirklich lassen. Willst du daran Schuld sein, dass er seiner Frau immer wieder das Herz bricht?!

Was möchtest Du wissen?