Die Stelle zu wechseln ist vielleicht gerade ein bisschen drastisch. Wenn dir nur noch langweilig ist, dann würde ich raten die Stelle zu wechseln aber wenn es nur ab und zu der Fall ist, dann versuche dich neu zu motivieren. Wenn die Arbeit Spaß macht, geht die Zeit auch schneller vorbei ;-) viel Glück

Gut ist immer, wenn man sich zuhause schon mal Notizen macht, was man auf der Arbeit erledigen könnte, damit solche arbeitstechnischen Engpässe nicht auftreten.

Irgendwelche Mankos gibt es immer am Arbeitsplatz. Vielleicht stört Dich irgendein Regal, weil es nicht genügend Stauraum bietet. Dann bau einfach ein neues, wenn die Teile dafür vorrätig sind.

Oder Du planst und überlegst Dir eine neue und bessere Ordnung bei Deinen Arbeitsutensilien.

Kehren oder Putzen wäre auch nicht verkehrt, wenn wirklich mal nichts anderes da ist.

Die oben aufgeführten Dinge zählen allerdings alle zu den sogenannten --> administrativen Tätigkeiten.

Priorität besitzen im Gegensatz dazu immer die produktiven Tätigkeiten - also die eigentlichen Aufträge der Firma.

Entweder den Chef fragen, dass er dir mehr Arbeit gibt, oder ein Jobwechsel könnte auch helfen, wenn dir die Arbeit nicht zusagt

Was möchtest Du wissen?