Läusebefall (richtig schlimm)?

7 Antworten

Es gibt einen "Nissen Kamm" damit kannst du die "eier" ganz einfach raus kämmen und auch das fort pflanzen der Läuse ist dann nicht mehr möglich. Wo man denn über all kaufen kann weiß ich auch nicht genau, am besten in denn Apotheken und Drogeriemärkten in deiner Nähe mal nach fragen.

Und dann täglich mit demm Kamm durch die Haare gehen, natürlich auch weiter mit dem Shampoo von Arzt die Haare waschen, Bett wäsche wechseln etc..

Ich würde in ein paar Wochen noch mal zum Arzt gehen um sicher zu gehen das dann wirklich alle Läuse weg sind.

Im schlimmsten Falle hilft nur noch, Haare kurz schneiden..

Wir haben einen Kamm für Läuse und Nissen, doch das hilft leider nicht so gut. Trotzdem danke, Maria ;)

1

Guck mal - hier gibts richtig viel Info -  auch zu evtl. Resistenzen. Außerdem steht da, das die Ursache, sprich die Gruppe aus der die Läuse kommen, nach wie vor mit Läusen befallen sein kann, wenn man das Problem nicht in den Griff bekommt.

http://www.kopflaus.de/der_kopflausbefall/resistenzen.php


Kissen, kuscheltiere ect. (alles wo sie drin /drauf liegt mit dem Kopf , aus Stoff)

Für 3 Tage in Eisfach, die Biester legen ihre Eier überall ab wo sie dran bleiben.

Haben wir schon. Jetzt sind die Kuscheltiere im Schrank bis die Läuse meiner Tochter weg sind. Geht das? ;-)

0
@kleinewanduhr

erst 3 Tage Kühlschrank. Und jetzt im Schrank aufbewahren bis die Läuse weg sind.

0

wie groß sind nissen?

wir waren gestern beim friseur und der meinte er hätte ein nisse gefunden,wirhaben gestern ein anti läuse zeug noch draufgemacht und ausgekemmt aber wir haben nichts gefunden weder nisse noch laus,bei den nissen waren wir uns aber nicht sicher da wir nicht wissen wie groß die sind

...zur Frage

Wie kann ich Läuse ohne läusekamm loswerden?

Hallo, Zurzeit bin ich in Afrika und nun hat eine Freundin Läuse. Wir haben hier die Möglichkeit an ein Läusemittel zu kommen aber nicht an einen Läusekamm. Da sie aber Nissen hat, bräuchten wir denn ja wohl bestimmt. Was können wir jetzt machen?

...zur Frage

Zum Friseur nach Läusebefall?

Ich hatte vor ein paar Tagen bemerkt dass ich Läuse habe und hab es dann direkt behandelt mit Läuse Shampoos und die Nissen habe ich auch entfernen lassen. Seitdem habe ich keine einzige Laus mehr gesehen. Da ich seit längerer Zeit sowieso zum Friseur gehen wollte, habe ich jetzt auch einen Termin bekommen. Das Ding ist, dass meine Kopfhaut noch sehr rot ist von dem Läusebefall und ich gehört habe dass Friseure einen direkt nach Hause schicken können, wenn sie das bemerken. Stimmt das oder kann ich unbedenklich zum Friseur gehen?  

...zur Frage

Feste Nissen nach überstandenem Läusebefall? Oder sind es Neue?

Also, ich weiß echt nicht, was ich machen soll. Am Ende der Ferien hatte ich Läuse, die ham wir behandelt, aber sie kamen wieder. Wir haben sie nochmal behandelt, agressiver. Da kamen dann nur noch zwei wieder. Und seit dem ist eigentlich Ruhe. Aber seitdem finde ich immer wieder Nissen. Es sind schon ziemlich "viele", aber sie sind weder besonders an den "beliebteten Läusestellen", noch sin es mehrere auf einem Haufen und die meisten sind einige Zentimeter vom Haaransatz entfernt (die, die am nächsten war vielleicht 3cm entfernt, aber fast alles anderen viel weiter, bis zu 9 Zentimeter Entfernung) Also, das einzige, das dafür spricht, dass ich doch irgenwie eine Laus habe ist die Tatsache, dass die Nissen fest sind, sich also nicht so leicht entfernen, aber mit den Fingernägeln geht es gut.

Jetzt also die Frage; Hatte jemand von euch das auch schonmal, dass also lange Zeit nach dem Befall noch feste Nissen an den Haaren waren? Und wenn ja, kamen die Läuse wieder oder nicht?

Ich bin am verzweifeln, weil ich die Viecher echt schon lange mit mir rumgeschleppt hab und die Hälfte meiner Haare schon an sie verloren hab und sie einfach nicht nochmal will :-(

Ich würde mich sehr über eure Hilfe freun! :-)

...zur Frage

Öl und Essig gegen Kopfläuse und Nissen?

Bitte helft mir, ich weiß langsam nicht mehr, was ich machen soll. Mein Kopf hat total gejuckt, dann habe ich ganz aufmerksam Haare gewaschen und im Wasser viele kleine Läuse gesehen. Am nächsten Tag war ich sofort beim Arzt, war auch nicht in der Schule. Der Arzt hat uns das Läusemittel Etopril verschrieben, wir haben es sofort benutzt und zwar genauso wie es in der Anleitung stand. Außerdem haben wir, obwohl in der Anleitung stand, man braucht es nicht machen, meine Haare mit einem Nissenkamm durchgekämmt, da sie extrem dick sind. Wir haben dann noch mein Bett abgezogen und alle Klamotten, die ich in den letzten Tagen anhatte bei 60° gewaschen. 2 Tage später habe ich schon wieder Läuse entdeckt und zwar um die 100 Stück! Wieder zur Apotheke, wieder das Läusemittel gekauft, wieder alles so gemacht wie beim ersten mal.

Heute entdeckte ich schon wieder eine Laus in meinen Haaren (sind sicherlich noch mehr) und 1000 nissen noch dazu. Ich weiß langsam echt nicht mehr was ich machen soll. Haben wir irgentwas falsch gemacht oder liegt es daran, dass meine Haare so dick sind?

Ich habe gelesen, man kann ganz normales Speiseöl benutzen um die Läuse zu ersticken und gegen die Nissen Essig. Hat das schonmal jemand ausprobiert?

...zur Frage

Gibt es wirksame Hausmittel zur Vorbeugung von Kopfläusen?

Hallo

Also ich bin jetzt 16 Jahre alt und gehe in die 10. Klasse. Am Anfang der 9. Klasse bekamen wir den ersten "Läusezettel" - jemand aus der Klasse hatte Läuse. Alle untersuchten sich panisch gegenseitig, besonders die Mädchen, ich aber blieb gelassen, schließlich hatte ich im Kindergarten und in der Grundschule fast wöchentlich solche Zettel bekommen, die kleinen Blutsauger aber nie auf dem Kopf gehabt (wurde immer gründlich von Mama untersucht). Im November kam der zweite Zettel. Wieder machte ich mir keine Gedanken, bis meine kleinen Geschwister im Dezember plötzlich beide aus Schule und Kindergarten kamen und sich kratzten - Läuse !

Ich hatte zunächst wieder keine, war beruhigt. Als meine Kopfhaut wenige Tage später zu jucken begann, dachte ich an die trockene Heizungsluft, schließlich hatte sich meine Kopfhaut auch im Sommer schon vom Sonnenbrand gepellt und war am Bluten, so dachte ich, ich bin dadurch empfindlicher geworden. Doch dann kam der kleine wieder mit läusen nach Haus, diesmal hatten sie mich auch erwischt !

Das war Ende Dezember und nun hab ich zum 4. Mal seitdem Läuse, obwohl ich sie immer richtig behandelt habe und meine Haare gut pflege. Vorher hatte ich sie fast 16 Jahre lang nie, warum kommen die ekligen Viecher jetzt immer und immer wieder ?

Ich fühl mich so eklig, wenn mein Kopf juckt hol ich sofort den nissenkamm und schau nach. Kann man den Dingern irgendwie vorbeugen? Meine Mutter sagte, Kokosöl soll helfen, stimmt das? Was gibt es noch ? Ich wäre für jeden Tipp dankbar, da ich vor Scham fast im Boden versinke, wenn ich es Mama sagen muss, dass ich sie wieder habe, da meine Brüder ja untersucht werden müssen und in der Woche auch die Schule informiert werden muss. Zum Glück ist Wochenende, sodass wenigstens die Schule es nicht erfährt. Ich sitze hier gerade und heule, während das Läuseshampoo einwirkt. :-(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?