KZ Buchenwald? Eindrücke?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hi, also ich war mit meiner Schulklasse letztes Jahr im KZ Buchenwald und wenn man dort ist und sich überlegt, was dort alles passiert ist und so, dann ist das irgendwie schon etwas komisch, aber ich fand es nicht schlimm, lag vielleicht daran, dass es ein schöner Sommertag war und wir in einer Gruppe dort rumgelaufen sind, aber wenn man allein ist und es ist ein nebliger Herbsttag ist... Auf jeden Fall fand ich es interessant und würde auch wieder hingehen. Manche von unserer Klasse haben aber geweint, wie sie z.B. das Krematorium gesehen hatten und es herrschte allgemein eine betrübte Stimmung, aber auf der Heimfahrt mit dem Bus waren fast alle wieder gut drauf. Ich bin mit gemischten Gefühlen heimgefahren, einerseits traurig, über das was geschehen ist und andererseits froh das es vorbei ist. Im großen und ganzen kann ich sagen das ich den Besuch interessant fand und jedem dem die deutsche Geschichte/Vergangenheit interessiert nur empfehlen! Hoffe ich konnte dir damit einen guten Einblick geben :)

Jeder reagiert anders. Mich z.B. berühren Schilderungen von Überlebenden (Bücher und noch mehr persönliche Gespräche) weit mehr als die Besuche von KZ-Gedenkstätten.

Ich war nie in Buchenwald, doch habe das KZ Dachau besucht. Doch auch ich bekam bleibende Eindrücke. Ich schreib dir das jetzt einfach mal so kurzgeschichtenmäßig auf.

Es ist kalt, eisig kalt. Ich zittere nur noch. Daheim war es noch warm, richtig warm, wir sind alle unpassend gekleidet. Seitdem wir uns Dachau immer mehr näherten, waren auch die letzten Sonnenstrahlen verschwunden und der Himmel ist von einer dicken, grauen Wolkendecke behangen. Alles wirkt wie aus einem alten Schwarz-Weiß-Film, wie passend für diese Zeit. Die Zeit scheint irgendwie stehen geblieben zu sein, ich fühle mich seltsam. Man spürt den Tod, doch kann nicht beschreiben, inwiefern man ihn spürt. Wir gehen durch ein kurzes Waldstück, die Baume tragen noch keine Blätter und ergänzen sich perfekt zur ohnehin schon grauen, farblosen, freudlosen Umgebung. Es wirkt friedlich hier, auch wenn am selben Ort so viel Schlimmes geschah. Vor uns liegt das Konzentrationslager Dachau. Alles wirkt wie aus einer anderen Zeit, doch am auffälligsten ist die Ruhe hier. Es gibt keine Vögel hier, die pfeifen. Vor dem Eingang warten unzählige Schulklassen, ''Touristen'', viele Juden und Menschen aus allen Ländern dieser Welt. Man sollte meinen, hier herrsche ein riesen Lärm, doch es ist ruhig. Es wird immer mal wieder geflüstert, leise getuschelt, überall schwingt ein wenig Aufregung mit, aber auch Andacht an die Toten, habe ich das Gefühl. Ich erinnere mich daran, dass selbst die Lautesten unserer Klasse auf einmal leise waren. Selbst Leute, die sonst als Nazis galten, waren auf einmal ruhig. Irgendwie hat dieser Ort jeden von uns berührt. Totenstill, mag vielleicht das beste Wort sein. Es ist friedlich hier, gibt keine Aufregung, auch keinen Hass und Streit. Kirchen (evangelisch, katholisch, russisch-orthodox) und Synagogen stehen hier firedlich nebeneinander. Es ist ruhig, still und friedlich, dennoch spürt man den Tod. Ich erinnere mich, das ich erst drei Mal in meinem Leben so fühlte: Bei der Beerdigung einer mir wichtigen Person, beim Besuch der Todesstelle meines Vaters und hier im KZ. Jedes Mal konnte ich nur an den Tod denken und spürte dessen Anwesenheit, jedes Mal war alles dunkel, grau und ruhig.

Ich wusste schon vorher, bis ins Detail, was mit den Juden passierte, kannte wohl jede Einzelheit und die Geschichte des Holocaust. Ich habe Anne Frank gelesen und dies und jenes. Ich kannte auch die Bilder, Videos, unzählige Dokumentationen. Aber richtig verstanden habe ich wohl erst, als ich das Konzentrationslager besuchte.

Nochmals hingehen? Ich weiß nicht, ich habe alles gesehen, was es zu sehen gab. Hätte ich aber ein Holocaustopfer in meiner Familie oder so, wäre es bestimmt bedeutend, denn das KZ ist und bleibt eine Gedenkstätte und nicht ein Museum.

BloodySazzy 22.08.2014, 13:55

Danke ;) Echt gut beschrieben. Und mir tut es leid ... drine Erfahrungen... (Tod/Beerdigung)

0

Ja. Mehr braucht man nicht schreiben.

Geister sind da keine. Aber es langt einem wenn man alles gesehen hat.

Was möchtest Du wissen?