Kratzbaum nötig?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Unbedingt. grad bei wohnungskatzen gehört es zur tiergerechten haltung, sie muss irgendeine möglichkeit haben ihre krallen zu wetzen. und bäume wachsen nunmal nicht in der wohnung. ausserdem wird sie sonst deine möbel, teppiche, kissen und sonstwas dafür nehmen. Ich kann dir die hohen Deckenspanner empfehlen, da ist dann auch genug platz zum rumliegen und toben. ansonsten sie dich um, auch für wenig platz findest du etwas. es gibt eckkratzbäume, kratzbretter zum an die wand hängen. bei größeren kratzbäumen würde ich diese noch zusätzlich mit einem festen seil an der wand befestigen.

Ja, wenn du denen nichts vernünftiges zum Kratzen anbietest, dann nehmen sie das, was sie finden. Wäre vielleicht nicht schlecht, wenn du dich bei einem Katzenforum (z.B. http://www.mietzmietz.de/) näher über die Katzenhaltung informierst. Damit vermeidest du unnötigen Stress für euch beide.

Katzen brauchen etwas, wo sie dran kratzen können. Haben sie das nicht, werden sie es an den Möbeln und an den Wänden tun. Wenn dir ein Kratzbaum zu teuer ist kannst du auch so Kratzbretter an die Wände machen. Aber ein Kratzbaum ist für Katzen nicht nur zum kratzen, sondern auch super zum Spielen und schlafen. Dort können sie sich hin verziehen, wenn sie ihre Ruhe haben wollen. Das ist sehr wichtig für Katzen. Du kannst den Katzen auch aus dicken Ästen und Brettern ein "Kratz-und-Spiel-Paradies" bauen. Der Fantasie sind da eigentlich keine Grenzen gesetzt, solange alles gut befestigt ist. Du sagst, dass du nicht viel Ahnung von Katzenhaltung hast. Leider ist es weit verbreitet, dass man für die Haltung einer Katze nicht viel wissen muss. Bei Katzen gibt es viel zu beachten. Whiskas hat in Zusammenarbeit mit GU viele gute Katzenbücher herausgebracht, die nicht zu teuer sind und das Wichtigste beinhalten.

Katzen kratzen immer überall gerne. Auch wenn sie noch klein sind. Das entspricht ihrer Natur - die gehen normal auf die Jagd und da müssen die Krallen scharf sein. Wenn du einer Katze keinen Baum anbietest kratzt sie woanders: an der Couch - am Sessel auf dem Bett usw.

ja Du brauchst einen Kratzbaum. Die kleinen fangen schon nach ein paar Wochen an damit, wenn sie/er nicht Deine Möbel oder Tapeten auseinander nehmen sollen. Setze die Katze an den "Baum" und mache mit seinen Pfotzen Kratzbewegungen dann lernt es das.

Was möchtest Du wissen?