Krankgeschrieben dann urlaub nehmen und wieder krank schreiben ist das ok?

12 Antworten

Grds. hast du alles zu unternehmen, um deine Arbeitsfähigkeit wiederherzustellen bzw. die Heilung nicht zu verzögern.

Kommt der AG auf die Idee, dass ein Flug deine Zahnbeschwerden verschlimmert, wirft er dich fristlos raus.

Und er wird das offensichtliche Gefälligkeitsattest, dass exakt und deinen Urlaub herum keine AU attestiert, mit einer amtsärztlichen Untersuchung überprüfen lassen.

Solch einen Arbeitnehmer braucht niemand.

Schon mal daran gedacht, dass fast jeder neue Chef beim alten Betrieb mal nachfragt, was nicht in dem Arbeitszeugnis steht und nach einer eigentlich guten Bewerberrunde plötzlich dankend abwinkt?

Und solche Drückeberger, die sich auf deren Knochen ein paar schöne Wochen machen, sind auch bei KollegInnen äußerst unbeliebt :-O

Die werden dich schneller rausmobben als du Hartz IV rufen kannst :-)

G imager761

Und mit dem mobben fängst du Sack hier ja schon mal gut an!

0

Also ich würde nach dem Urlaub nicht schon wieder krank feiern. Wenn ich dein Arbeitgeber waere, würde ich mit dir mal ein ernstes Woertchen reden. Ich denke wenn man ein bisschen Verantwortungsbewusssein hat, feiert man nicht schon wieder krank - egal ob du da aufhoerst oder nicht. Ja.... das kommt nicht gut rüber - vielleicht kriegst du das in deinem Zeugnis präsentiert...

Mach mal die Kündigung wird nicht lange auf sich warten lassen.

Warum lässt du dich bis zum Urlaub krankschreiben? Danach hast du ja wohl genug frei und ausserdem fällt dir dann später der Einstieg auch nicht so schwer.

ne wenn du urlaub bei deinem AG schon länger angefordert hast und er hat es dir genehmigt, dann ist ok und wenn du krank bist, dann bist du krank "kannst ja ingrunde nichts dafür, dass du krank bist oder?" und wenn du eh bei aufhören willst.

Was möchtest Du wissen?