Krankenwagen wegen Panikattacke?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das hat keinerlei Nutzen. Ich tat das früher auch und kann Dir den Ablauf genau schildern:

  1. Sie brauchen eine gewisse Zeit, um an Deine Wohnadresse zu gelangen. Bis dahin ist die Attacke meist vorüber oder bereits am Abklingen.
  2. Sie werden Dich ausfragen, Blut nehmen und ein EKG machen. Vermutlich werden sie Dich dann in die Klinik bringen.
  3. In der Klinik verschwendest Du Deine Zeit (und auch die der anderen). Sie werden Dir nochmals Blut aus dem Arm nehmen und dort auch gleich eine Braunüle anbringen, was eklig ist und ekliger sein kann als Deine Panikattacke.
  4. Sie werden Dir nach längerer Wartezeit mitteilen, dass sie keine körperliche Ursache finden können.
  5. Nach Stunden des Wartens und Herumliegens händigen sie Dir einen Ärztebrief aus, dem Du den Hausarzt übergeben sollst. Anschließend schicken sie Dich nach Hause.

Alles zeitaufwändig und ohne tieferen Nutzen. Selbst die Gewissheit, dass der Körper gesund ist, wird nach wenigen Tagen neuen Zweifeln weichen. Und dann geht das Spiel von vorne los.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Anlnym
08.03.2017, 10:26

Danke für deine hilfreiche Antwort <3

0

die können nicht mehr machen als dir zu sagen das alles gut wird. dan geben sie dir 1l Sauerstoff damit du wieder runter kommst ( was dir überhaupt nichts bringt) aber dich entspannt. *glaube versetzt berge  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann ruf Dir lieber ein Taxi, denn das wird billiger.

Für einen Fehlalarm -was eine "Panikattacke" ist- übernimmt keine Krankenversicherung die Kosten, also zahlst Du die selbst. Da komen leicht ein paar Hznderter zusammen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schnoerpfel
08.03.2017, 10:28

Das stimmt nicht, da der Betroffene in der Situation auch gar nicht wirklich beurteilen kann, ob es eine Panikattacke ist oder ob es sich um ernsthafte körperliche Symptome handelt.

Der Krankentransport wird abgerechnet wie bei jedem anderen Patienten.

0

und dafür einem Menschen, der wirklich ´nen Krankenwagen braucht, die Zeit stehlen!?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Anlnym
08.03.2017, 09:45

Eventuell denke ich da etwas egoistisch, aber das tut in dieser Gesellschaft jeder.

0
Kommentar von Anlnym
08.03.2017, 09:47

Was ich indirekt damit sagen wollte: Es kümmert mich nicht.

0
Kommentar von Anlnym
08.03.2017, 09:52

Springen? Ich stecke ziemlich viel weg, somit kannst du so etwas definitiv nicht beurteilen! Wenn ich Panik habe denke ich zunächst an mich und nicht an andere! Sowas ist komplett logisch.

0

Was möchtest Du wissen?