Kona Stinky Six für DH/FR?

2 Antworten

Kona verwendet hauptsächlich Rundrohre, obwohl Ovalrohre (ich hoffe du weißt was ich meine) weitaus stabiler und belastbarer sind, außerdem brechen Ovalrohre bei Überbelastung seltener, sondern verbiegen sich bloß, für den Fahrer also ungefährlicher. Von der Verarbeitung (also die Qualität der Schweißnähte) ist Kona nicht schlecht, meistens brechen die Konarahmen auch nicht an den Schweißnähten.

Das Kona Stinky hat außerdem den Nachteil, das die Kraft, die auf den Dämpfer wirkt, aufgrund der Rahmenkonstruktion direkt auf die Kurbeltrommel geht, daher ist ein Bruch des Sattelrohrs beim Stinky wie auch bei anderen Rahmen ähnlicher Bauart (z.B. UMF Freddy) nicht selten, da sich Gewichtskraft und Dämpferkraft addieren.

Das Kona Stinky ist für 180mm Gabeln gebaut (ob man bei dem Rahmen überhaupt Doppelbrücken montieren darf, weiß ich nicht, darf man nicht bei jedem Rad, der Gabelschaft muss besonders stabil hierfür sein) und für 200mm Dämpfer, glaube ich. Federelemente anderer Einbaulänge sollte man nicht verwenden, da die Geometrie des Rahmens nicht für solche ausgelegt ist, die Gefahr eines Rahmenbruchs wird also eventuell stark erhöht. Außerdem wäre der Schwerpunkt zu hoch, die Kurvenlage des Rades wäre also schlechter. 180mm reichen für Downhill / Freeride, wenn man nicht auf Zeit fahren will.

Den Lenker kannst du problemlos tauschen, solange der Durchmesser stimmt (31,8mm)

Fazit: Ich würde mich nach einem anderen Radl umsehen, mit einer anderen Dämpferfunktion. Das Kona ist nicht wirklich für Downhill geeignet, und es bricht leider doch recht häufig.

Ich bezweifle, dass du wirklich Downhill fährst, bzw. fahren wirst, so wie die in dem Video hier:

http://www.youtube.com/watch?v=ZGoTfx84mQE

Bei sowas benötigt man wirklich 200mm Gabel!

Zuerst das Stinky Six ist ein nettes Bike fürs Enduro/Freeride fahren für den richtigen Downhill Sport aber ungeeignet, wie auch jedes Downhill Bike was weniger als 2500€ kostet.

Dazu, die Hersteller in diesem Falle Kona denken sich was dabei, wenn sie ihrem Bike eine 160mm Gabel geben, wenn du jetzt eine gigantische 200mm Gabel einbaust zerstört du die gesamte Geometrie! Beim Kona Stinky Six würde ich maximal 180mm fahren, dann fährst du noch nicht so als würdest du auf einem Chopper sitzen hast, dennoch eine Freeride typische Sitzhaltung.

So zum Rahmen, das Stinky Six ist eigentlich ein hochwertiges Bike mit einem Hochwertigen Rahmen, klar gibt es bessere, aber es gibt auch schlechtere, jeder Rahmen kann brechen, aber auch jeder Rahmen kann 100 Jahre alt werden, es kommt immer auf den Fahrer an, man spürt in der Regel, wenn das Rad am Limit ist und das ist ziemlich hoch angesetzt. Ich lehne mich jetzt mal ziemlich weit aus dem Fenster und sage, wenn du keine 4-5m weite Sprünge machst und auch keine 2m tief fällst dürfte das Bike so gut wie alles aushalten.

**Enduro/Freeride: Ja

Downhill: Nein**

Schau dir Videos aus beiden Bereichen an und Entscheide ob du wirklich Downhill fährst (warum ich das so anzweifle? Weil ich selbst mitm Hardtail unterwegs war und es Downhill nannte, obwohls Maximal Enduro war(und jetzt fahre ich Enduro/Freeride).

Falls du dich für das Stinky Six entscheidest viel Spaß, einen Fehler baust du damit auf keinen Fall, ach ja zu deinem Umrüstungs Drang, dem Fahrrad fehlt nichts außer vielleicht einer 180mm ggfs. 200mm Bremse vorne und hinten.

Wenn jedes Downhill-bike unter 2500€ für Downhill ungeeignet ist, was macht man dann mit dem Specialized Status oder dem Canyon Torque DHX??? Habe beide Räder schon getestet und war sehr zufrieden.

0

Danke für die Antwort! Hab jetzt seit Dez. das Giant Faith 0 2007 mit der BoXXer Race 2009 und nem DHX 4.0 :) Habe jetzt auch eig alles was man braucht außer mein Moveo Neck Brace und fahre schon ziemlich gut. Werde auch den iXS GDC Winterberg, den Gravity Cup Warstein und Olpe und den iXS GDC Ilmenau fahren :) trotzdem vielen Dank für die ausführliche Antwort! Haha ich bin noch auf dem Weg zum Rampageniveau ;)

0

Wenn ein Downhill bei dem Preis anfangt dann frage ich mich wo du her kommst denn wenn ich anschaue ich fahre ein scott Gambler 720 und das ist schon fast zu krass für meine sachen aber nicht jedes dh muss so viel kosten wie z. B. Auch das on one s36 sieht zwar sehr gewöhnungsbedürftig aus ist aber ein top bike

0

Was möchtest Du wissen?