Komplexer Anime mit tiefgründiger Story

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Naja vll versuchst du es zuerst mit einem Film anstatt einer mindestens 4 - stündigen Serie.

Falls er Psychothriller mag, kann ich dir da sehr Perfect Blue empfehlen. Es geht um eine Sängerin, die aus ihrer Band austritt, um als Schauspielerin Karriere zumachen. Allerdings entpuppt sich dieser Job als nicht so rosig, wie gedacht. Dazu kommt, dass sie anscheinend ein Fan stalkt und anfängt ein andres Ich von sich zu sehen, welches ihr vor die Frage stellt, welches ihr wahres Ich ist. Nach und nach kann sie kaum noch zwischen Wahn und Wirklichkeit unterscheiden. - Der Anime ist sehr düster, die Story und teilweise die Zeichnungen sind sehr realistisch gehalten.

Vll wäre ja auch ein Film von Makoto Shinkai etwas. Fast alle seine Werke handeln von gut umgesetzten und zum Teil realistischen Liebesdramen. Seine Animationen / Zeichnungen sind unvergleichbar wunderschön und haben eher kaum was mit den typischen Animestil gemeinsam.

Diese beiden sind realistisch und ohne Fantasy oder Science Fiction:

  • 5 centimeter per Second - erzählt die Liebesgeschichte zweier Schüler, die sie aufgrund von Umzügen immer weiter entfernen und dies nicht nur ortsbedingt.
  • The Garden of Words - http://de.anisearch.com/anime/8278

diese beiden von ihm sind auch noch sehr gut, aber mit Science Fiction:

  • The Place Promised In Our Early Days
  • Voices of a Distant Star

Was auch noch sehr tiefgründig ist wäre Pale Cocoon, allerdings auch etwas Science Fiction, da die Menschen unterirdisch leben, weil die Erdoberfläche nicht mehr bewohnbar ist. Diese Menschen haben auch vergessen und möchten auch nicht wissen, wie sie und die Welt früher waren. Die wenigen die aber daran Interesse haben arbeiten daran die Vergangenheit zu restaurieren.

Ich würde Air empfehlen. Der Anime geht in Richtung Drama, Psychological, Fantasy. Meiner Meinung nach ist es garnicht so einfach dort durchzublicken. Der Film ist einfacher zu verstehen, hat aber eine veränderte Story.

Usagi Drop : Beschreibung: Als sein Großvater stirbt erfährt der 30-jährige Daikichi, dass sein Opa ein uneheliches Kind mit einer jüngeren Liebhaberin hat. Doch der Rest Daikichis' Familie ignoriert die kleine Rin, ein recht stilles Mädchen, woraufhin sich Daikichi entschließt die Kleine bei sich aufzunehmen. Das wirft sein Leben etwas über den Haufen, nicht nur, dass es für ihn etwas komplett neues ist ein Kind zu erziehen, sondern auch Rin einen großen Einfluss auf ihn und sein Leben hat.

Death Note ... viel zum mit denken ... relativ wenig Fantasy (eben Shinigamis) und ein bisschen Psycho ... is doch perfekt XD

Vllt. Death Note, hat halt bisschen Fantasy.

serial experiments lain

Guilty Crown

Glaub, das ist eines der komplexesten und gleichzeitig einer der wunderbarsten.

Wenn er ein soziologe ist sollte er aber Stein;Gate gucken.

Diese beiden empfehle ich dir am dringensten.

Death Note ist aber am allerbesten!!

Wie konnte mir das entfallen? o_O

0

Was möchtest Du wissen?