Für viele Sammler sind Erstauflagen noch mal was besonderes, interessanter. Je nach Alter und Auflage können diese auch wertvoller wie spätere Auflagen sein. Spätere Auflagen können auch überarbeitet sein, so dass diese dann nicht 100% gleich zur 1. Auflage sind.

Bei Manga gibt es neben Extras noch andere Besonderheiten die nur die Erstauflage ausmachen

  • Farbseiten (am häufigsten)
  • Cover leuchtet im Dunkeln
  • andere besondere Veredelung des Covers wie Goldfolie
  • Unzensiert (bei den heutigen Veröffentlichungen kommt das eigentlich nicht mehr vor, aber früher gab es ein paar Reihen, die zunächst indiziert wurden und für den öffentlichen Verkauf überarbeitet werden mussten)
  • Variant Cover (meist in Verbindung mit einem Artbook oder einer Bonus-Story)

Es gibt auch welche, die gezielt nach Erstauflagen suchen, die Fehler enthalten wie Schreibfehler auf dem Cover, doppelt gedruckte Seiten oder gar ganze Kapitel, leer gelassene Sprechblasen usw.

...zur Antwort

In Hakuouki Shinsengumi Kitan und Hakuouki Hekketsu-roku wird relativ genau die Geschichte der Shinsengumi erzählt und auch viele Unruhen während dieser Zeit. Es kommen sogar recht viele Jahreszahlen vor, wenn ich mich recht entsinne xD

Der Fantasy Anteil mit den Dämonen ist natürlich dazu gedichtet. Auch den weiblichen Hauptcharakter gab es damals nicht.

...zur Antwort
kannst du machen

Ist kein Problem. Wichtig ist, dass du dich damit wohl fühlst und wenn es gut aus sieht, wieso nicht.

Ist auch nichts neues, was man auf Conventions sieht. Miraculous und Neon Genesis Evangelion sind nur zwei Möglichkeiten, wovon man auf Conventions häufiger Cosplayer auch mal in einem hautengen (Latex) Anzug sieht. ^^ Habe auch schon wesentlich freizügigere Cosplays (im Sinne von wenig Kleidung/ Stoff am Körper) gesehen.

Zu "Sexy" ist es eigentlich nur, wenn primäre Geschlechtsmerkmale und bei Frauen auch die Brüste nicht (ausreichend) bedeckt sind.

...zur Antwort

Grundsätzlich konnte man bei Läden, die mitgemacht haben, Leseproben von Manga bekommen, die extra für diesen Tag produziert werden, erhalten.

Daneben gab es noch je nach Laden unterschiedliche Aktionen.

altraverse hat Mini Shikishis von vier ihrer Manga hergestellt, die die Läden dann bestellen konnten. Allerdings halt limitiert. Auch gab es so Clear Files des neuen Manga der Fullmetal Alchemist Mangaka.

Ich war in Leipzig im Comic Combo. Dort gab es für die ersten 100 ein Manga Day 22 Armband und einen Pokemon Schlüsselanhänger (Pichu, Pikachu oder Raichu, nur solange der Vorrat reicht) von Panini bereitgestellt. Dazu haben sie ein Manga Quiz gemacht, wo man Manga und ähnliches gewinnen konnte.

Im Figuya Store gab es für Cosplayer 10% Rabatt auf nicht Preisgebundene Artikel.

Hugendubel hat soweit ich weiß in einigen Läden ein Manga Heroes Bingo gemacht.

Bei Thalia gab es so eine kleine Naruto Rallye.

In Dortmund im Comic Land war die Mangaka vom Bibi & Miyu Manga vor Ort und hat Shikishis signiert.

Es war zum Teil ziemlich unterschiedlich viele Läden haben sich was für den Tag ausgedacht.

...zur Antwort

Eine Lieblingscon habe ich nicht wirklich, da es bei vielen für mich Vor- und Nachteile gibt.

Dokomi ist schon weit oben, aufgrund der riesigen Künstlerhalle. Das war's aber hauptsächlich schon. Der Rest ist mir zurzeit zu sehr auf Twitch, VTuber und Cosplayer bezogen. Auch fast alle Workshops waren dieses Jahr auf cosplayen bezogen. Dieses Jahr war zudem noch der starke Fokus auf Genshin Impact, der mich null interessierte. Dazu kommen einige andere Dinge, die einfach mies gelaufen sind und man hofft, dass sie dies nächstes Jahr besser machen werden.

Connichi mochte ich auch immer. Relativ gutes Programm, Bring & Buy recht groß, geht 3 Tage, japanische Ehrengäste. Seit einigen Jahren gehe ich da aber statt als Besucher als Helfer hin. Das reicht mir tatsächlich ^^

Gestern war ich auf der AiKonBonn. Eine zwar sehr kleine, aber dafür sehr schöne, gemütliche Con. Zudem ab 18+ und mit Schwerpunkt auf BL. GL auch bzw allgemein halt LBGTQ+ ist aber jetzt dieses Jahr definitiv hauptsächlich BL.

Anfang August bin ich auch auf der Animagic. Die mag ich auch sehr. Meist ein riesiges interessantes Programm. Dieses Jahr z.b. so einige jap. Sänger, die mich interessieren. Hier gebe ich zumindest am wenigsten Geld aus, da der Bring & Buy klein ist und nur wenige Künstler.

Mochte auch die ChisaiiCon sehr. Gibt es nur leider nicht mehr. War auch kleine, schöne Con.

Der Anime Marathon fand ich auch immer auf seine Weise cool. War da nur etwas länger nicht, vielleicht nächstes Jahr wieder. Ist ebenfalls ziemlich klein und es geht halt, wie der Name schon sagt, hauptsächlich ums Anime gucken. Findet in einem Hotel statt, in dem man auch übernachten kann, wo dann 48h Stunden lang Anime gezeigt werden. Es gibt auch ein kleines Programm und ein paar Händler. Mein Highlight beim Programm ist hier immer die Auktion.

Es gibt noch andere Cons, wo ich unbedingt gerne mal hin möchte ^^

...zur Antwort

Bei Atelier of Witch Hat gibt es in der Limited Edition neben einem anders farblichen Cover auch immer noch ein Extra dazu. Es gibt bisher zu jedem Band eine LE, nur sind die anderen alle schon längst ausverkauft. Sie sind heiß begehrt, Band 9 war bei Egmont Manga schon vor offiziellem Verkaufsstart ausverkauft.

Bei Band 9 handelt es sich bei dem Extra um einen Siegelstempel inkl. Wachs.

...zur Antwort

Ich mochte OhrTaku sehr. Haben nur aufgehört, aber es gibt den Podcast noch auf Spotify.

Ich höre sonst aktuell noch:

  • Der namenlose Mangacast
  • Manga-Express-Podcast (noch neu, daher noch nicht viele Folgen)
  • Project Anime - Der lockere Manga & Anime POD
  • Shortcuts - Der Anime-Podcast

Kommt auch etwas auf die Interessen an. Der namenlose Mangacast ist viel mit Boys Love, gerne ältere Reihen und Project Anime eher auf Shounen bezogen.

Sofern wenn auch allgemein Interesse an Japan vorhanden ist, kann ich sehr NIPPOD empfehlen :)

...zur Antwort

Zu Junjou Romantica ist bisher noch nichts weiteres bekannt

Sekaiichi Hatsukoi wurde jetzt schon mehrmals verschoben und Volume 1 soll wohl voraussichtlich im September erscheinen. Aber mal abwarten, ob es dann auch wirklich kommt oder doch wieder verschoben wird, denn zum vorbestellen findet man bisher nichts 🙈

...zur Antwort

Normalerweise sage ich da gerne, schau erstmal in den Anime (sofern es einen gibt) rein, um zu schauen ob es etwas für dich ist.

Allerdings ist bei Demon Slayer der Qualitätsunterschied bei Anime und Manga einfach enorm. Der Anime sieht so gut aus, das sucht man beim Manga vergebens. Viele sind da eher sehr enttäuscht, wenn man dann den Manga liest. Der Manga erinnert zeichnerisch so an alte Werke. Man merkt auch, dass es das erste richtige längere Werk des Mangaka ist. Da ist noch viel Luft nach oben. Bevor ich da also direkt den Manga kaufe, vielleicht einfach online reinschnuppern. Man wird da schnell merken, ob man weiter lesen möchte oder nicht.

Der Anime ist zumindest animationstechnisch sehr zu empfehlen. Die Kämpfe sehen großartig aus.

...zur Antwort

Mit Lemon ist gemeint, dass die Geschichte expliziten sexuellen Inhalt enthält. Light Lemon ist dann wohl eine abgespeckte, "leichte" Variante, also nicht explizit. Kenne in dem Kontext eher den Begriff Lime, denke mal das ist damit wohl gemeint.

...zur Antwort

Es gibt auf der Dokomi auch Essenstände. Ein Blick ins Programmheft hilft da. Es wird unter anderem dort Ramen, Karaage, Takoyaki, Gyoza, Bubble Team, Crepes, Kakigori und auch sowas wie Pommes und Bratwurst geben. Man muss aber auch mit längeren Wartezeiten rechnen und, dass es eventuell auch nicht ganz billig sein wird.

Empfehle auf jedem Fall IMMER was zum trinken mitzunehmen und genug zu trinken. Viele unterschätzen das immer wieder und es gibt genug, die dann dort umkippen.

...zur Antwort

Denke, das ist individuell unterschiedlich. Sofern die Dokomi davon nichts speziell auf Social Media, der Website oder im Programmheft stehen hat, kannst du diese auch direkt fragen. Oder du fragst vor Ort, ob das möglich ist.

...zur Antwort

Ob das in Ordnung ist, hängt von jedem individuell ab. Manche können das ohne Probleme ab, für andere kann das allerdings schon viel zu viel sein.

Bücher, also auch Manga, haben nur eine Altersempfehlung und keine Altersbeschränkung.

Wenn deine Eltern dabei allerdings so ihre Zweifel haben, dann können sie dir das auch verbieten.

...zur Antwort
Insel behalten

Würde sagen Spiel da weiter. Du kannst dei e Insel ja noch weiter gestalten indem zu weitere Sachen bastelst und kaufst. Das Angebot im Laden ändert sich ja jeden Tag und mit der Zeit bekommt man immer mehr Anleitungen.

Später kann man seine Insel auch komplett umgestalten. Also die Ebenen platt machen und neue, Wasser dahin wo man möchte usw.

Für dich sind 20h vielleicht schon viel, aber man kann in dieses Spiel so massig an Stunden stecken. Ich habe jetzt über 60h, meine Insel ist auch noch total leer und bin noch dabei alles platt zu machen. Das kostet so viel an Zeit xD Auch fehlen mir noch sooo viele Gegenstände, Sammelobjekte und Anleitungen xD Daneben habe ich Leute auf der Freundesliste, die da über 400h oder so reingesteckt haben :'D

Auf Pinterest kann man sich viele Designs ansehen und auch gibt es dort Codes zum herunterladen. Oder auf YouTube Inseln anschauen zur Inspiration.

...zur Antwort

Es gibt viele Möglichkeiten Manga zu bestellen.

Zum einen in den Online Shops der Verlage selber:

  • Altraverse
  • Egmont Manga
  • Carlsen Manga / Hayabusa
  • Tokyopop
  • Kaze
  • MangaCult
  • DaniBooks (hat bisher nur einen Band von einem Manga)
  • Reprodukt
  • Panini
  • Manga JAM Session (vieles nicht als Print)

Tokyo Revengers ist von Carlsen Manga, davon gibt es auf deutsch bisher erst einen Band. Der Manga erscheint zudem in Doppelbänden, Band 1 8€, alle folgenden 12€. Alle zwei Monate kommt ein Band. Am 29.11. erscheint halt erst der 5. Band auf deutsch, vorher wird dieser nicht kommen. Wird also überall genauso sein, egal wo du kaufst.

Desweiteren kannst du bei Comicläden, die einen Onlineshop haben bestellen oder in einen gehen und dort kaufen. Buchhandlungen gehen natürlich auch. Mit der ISBN oder auch nur dem Titel sollte jeder dir diesen bestellen können. Wenn dann besser kleinere Läden nehmen, statt große Ketten wie Thalia, um diese zu unterstützen. Thalia, Hugendubel gehen aber halt auch, egal ob online oder im Laden.

Amazon ja geht auch, ich bestelle da aber keine Manga mehr, da diese bei mir einfach zu oft beschädigt ankommen. Und lieber gebe ich das Geld kleinen Läden oder den Verlagen direkt, wo sie dann unbeschadet bei mir an kommen.

...zur Antwort

Der Junge im Vordergrund ist Shintarou Kisaragi und das Mädchen mit dem roten Schal Ayano Tateyama aus Mekaku City Actors. Oder auch Kagerou Project / Kagerou Daze. Basiert auf die gleichnamigen Manga und Light Novel, die wiederum auf eine Vocaloid Song Reihe (Kagerou Project (Heat-Haze-Days)) basieren und besonders durch den Song Kagerou Days bekannt wurde.

Der Anime selbst passt sehr gut zu diesem Song, aber Vorsicht Mekaku City Actors sind schon sehr verwirrend xD

Was auch passen könnte:

  • Hyouka
  • Oregairu
  • Charlotte
  • Natsume Yuujinchou
  • Shinrei Tantei Yakumo
...zur Antwort