KOMPLEXE LEISTUNG RELIGION

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich fände es interessant, mal zu untersuchen, wie sich Jesus Christus eigentlich gegenüber den verschiedenen Menschen, denen er begegnet ist, verhalten hat.

In den vier Evangelien im Neuen Testament werden da viele Begegnungen mit den unterschiedlichsten Personengruppen beschrieben.

Zum Beispiel seine Verwandten, dann die Juden, die Heiden, die Samariter, liberale und streng Gläubige, die römische Besatzungsmacht, Kinder, Frauen, Sünder, Selbstgerechte, dann die vielen Jünger,...

Mal verhält sich Jesus ganz sachlich, mal freundlich, mal streng, mal ist er aggressiv, mal traurig, mal verteidigt er jemanden, mal ist er zornig, mal ist er unwahrscheinlich gelassen und schläft sogar bei Lebensbedrohung, ein anderes hat er derart Angst, dass er Blut schwitzt, später ist er mutig zum Martyrium, das eine Mal vergibt er, das andere Mal spricht er schreckliche Warnungen aus, einmal tröstet er, ein anderes Mal rüttelt er auf, ...

danke.... =)

0

Die heutige Bedeutung der chistlichen Lehre in der Ethik: Im speziellen Bezug auf die Lehre Jesu: Das heißt du vergleichst beispielsweiseNächenliebe und Feidesliebe. Sprichst über die metaphern hinter den Wundern und interepretierst im großen und ganzen das neue Testament

Dein Bild von Jesus anhand eines Evangeliums. Ein Evangelium lesen und dann den Eindruck von Jesus anhand von Textbelegen beschreiben.

Man soll sich doch KEIN BILD von Gott machen ;-]

0
@geschoepf

Nicht Bild im Sinne von Malen, sondern Bild im Sinne von Eindruck. Außerdem ist Jesus ja Gottes Sohn und wenn man sich von ihm kein Bild machen dürft, dann hätten alle Kirchen mit ihren Kreuzen ein Problem.

1
@geschoepf

Das Gebot "Du sollst dir kein Bildnis von Gott machen" hat mit dem Vorschlag von Maliara nicht wirklich viel zu tun, es meint einfach, dass man keine Götzen(Statuen) anbeten soll ;)

2

vielen dank für den Vorschlag :)

0
@rosaposa

Musste das mal in der Schule machen und deutlich mehr als 8 Seiten schreiben, bekommt man also auf jeden Fall zusammen. Tipp: Markus ist das kürzeste, Lukas ist aber sehr interessant mit der Weihnachtsgeschichte und Jesu Kindheit.

0

Dartstellung von Jesus Christus in der Pop-Kultur. Musik, Bilder, Filme etc. in denen Jesus als Figur bzw. als Element vorkommt nehmen (konkrete Auswahl treffen) und mit der Darstellung in der Bibel vergleichen.

Man. Das interessiert mich jetzt. So ein Mist. Warum studier ich nicht Philosophie dann könnt ich dadrüber eine Hausarbeit schreiben... ._.

LG

vielen Dank!

0

Was möchtest Du wissen?