Können Männer auch Milch geben?

5 Antworten

Doch, es ist möglich!

Die einzige, für mich offene, Frage lautet, wie viel Milchkann ein Mann produzieren.

Bei einer Frau besteht der Busen zum größten Teil ausFettgewebe, welches dem Drüsengewebe weicht, wenn die Frau schwanger ist.

Das bedeutet, dass das Drüsengewebe der Frau zwar immervorhanden ist, wie beim Mann, jedoch ist es inaktiv.

Bei der induzierten Laktation werden die Milchdrüsen aktiv,auch wenn die Frau nicht schwanger ist.

Da der Mann auch über inaktive Milchdrüsen verfügt, istdieser Vorgang auch bei einem Mann möglich.

Wenn die Frau noch nie schwanger war, dann kann dieinduzierte Laktation Monate dauern.

Es bedarf eines Magen-Darm-Medikamentes und der regelmäßigenStimulation der Brustwarzen.

Ich kenne einen Fall des Selbstversuches, und nach ca. 4Monaten kam bei dem Mann die sogenannte Wolfsmilch.

Der Versuch wurde wegen Zeitmangels abgebrochen.

Wer hat schon die Zeit- und die Ausdauer, alle 3-4 Stundendie elektrische Milchpumpe anzusetzen.

Ich hörte von einem Schweizer Unternehmen, welches männlicheTestpersonen sucht, um den Nährwert der „Männermilch“ zu untersuchen.

Männer sind theoretisch dazu in der Lage Milch zu produzieren. Allerdings braucht das bestimmte Reize und Hormonreaktionen damit die Milchproduktion auch anläuft. Allerdings haben Männer weniger Milchdrüsen als Frauen.

Ja, mit den richtigen Hormonen wäre das möglich. Auf natürlichem Wege sollte das aber nicht machbar sein. Da müsste man schon Hormonspritzen bekommen und man hätte heftigste Nebenwirkungen..

Was möchtest Du wissen?