Können Geheimratsecken angeboren sein, also dass sie keine Zeichen für Haarausfall sind?

Support

Liebe/r Scrubber,

leider passt deine Frage nicht so ganz zum Thema der Sprechstunde, welche sich um "Schuppen und Kopfhautprobleme" dreht. Aus dem Grund entfernen wir die Frage aus der Sprechstunde.

Wir hoffen, dass du von unserer Community hilfreiche Tipps erhältst.

Herzliche Grüße

Mia vom gutefrage.net-Support

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, die sind schon angelegt, bevor das Baby die ersten zarten Härchen bekommt. Dann in den Kindheitsjahren und der Jugend, sieht man es zwar, aber sehr deutlich kommen die Geheimratsecken mit Beginn des Haarausfalls zum Vorschein

Freilich, manche haben seit Geburt ne Denkerstirn.

Bekommt man zu 100% eine Glatze , mit Geheimratsecken?

Hey

Oder können diese auch eine bleiben und nicht größer werden ....

Bin 18 und männlich ... Habe gaaaanz kleine Ecken an den Seiten ... War auch beim Arzt und der hat gesagt , dass alles in Ordnung sei. Kein diffuser Haarausfall zu erkennen.

Dann hat der Arzt auf meine Mutter gezeigt und gemeint , dass es bei Ihr genauso ist.

Mein Vater und Bro haben Haarausfall ...

... Mein Opa z.b. mütterlich hat mit 80 noch volles Haar ;)

mfg

...zur Frage

Ich habe sehr lichtes Haar bekommen was kann ich dagegen tun?

Ich bin männlich 22 Jahre jung und habe seit 2 Monaten sehr Lichtes Haar bekommen sie sind sehr ausgedünnt. Man kann meine ganze Kopfhaut sehen. Habe kein Haarausfall, überall sind Haare nur sind die ausgedünnt. Kann ich was dagegen tun ? Irgendwelche Mitteln um wieder volles starkes Haar zu kriegen ?

...zur Frage

Hilft Olivenöl bei strapazierten Haaren?

Stimmt es dass Olivenöl bei angeschlagenen Haaren hilft, sprich spröde oder bei leichtem Haarausfall? Gibt es vielleicht jemanden der Erfahrung damit hat?

...zur Frage

stinkende kopfhaut, hilfe!

Hallo, ich habe ein großes Problem ! Meine kopfhaut stinkt extrem und ich schäme mich sehr dafür! Gestern am Abend habe ich mir meine Haare gewaschen und heute stinkt mein Kopf schon wieder! Ich benutze ein Shampoo für coloriertes Haar (habe meine haare getönt). Ich selber rieche es natürlich nicht, aber wenn ich meine finger an meine kopfhaut reibe und dann daran rieche hat das so einen säuerlichen, talgigen Geruch. Was soll ich nur tun ? Ich habe mir jetzt ein neues Shampoo gekauft (Garnier Fructis Fresh, für normales bis schnell fettendes Haar), obwohl meine Haare eigentlich eher trocken sind und sehr schnell "elektrisch" werden. Könnt ihr mir bitte helfen ?

lg,xfairytale

...zur Frage

Total trockene Haut - Schuppen?

Hey Community,

ich habe das Problem, dass ich seit Monaten trockene Kopfhaut habe... Am Anfang war das alles noch ein wenig komisch und ich hatte total andere Verdachte, dass es irgendwie total schlimm sein könnte, weil ich auch klebrige Stellen hatte. (Die aber allen Anschein nach durch das heftige Kratzen einfach Entzündungen waren).

Inzwischen ist meine Kopfhaut einfach nur megatrocken und es regnet mir wie Schnee von den Haaren, wenn ich nur einmal mit der Hand durchfahre. Und es juckt megadoll. Das Problem ist nun, dass auch meine Augenlider schon einige Zeit trocken und gerötet sind. Ist jetzt nicht so ungewöhnlich, hatte eine Freundin von mir auch. Aber bei mir geht es nun eben nicht weg. Creme hilft gar nicht dagegen, selbst eine gute hilft da nicht viel... Dazu wird die eine Augenbraue jetzt genauso und am Rand sieht man da richtig die trockene Stelle. Creme hat echt gar keine Wirkung darauf und ich bin langsam am Verzweifeln, weil das echt unangenehm ist.

Hautarzt ist echt ein wenig schwierig, da man hier kaum einen Termin bekommt. Ich habe etwas von Olivenöl gehört, dass das helfen soll. Aber hat jemand noch andere Ideen? Antischuppenshampoos helfen ja gar nicht dagegen. Habe gehört, die sollen auch meist nur gegen fettige Schuppen sein, meine sind ja aber trocken...

Ich hoffe, ihr wisst einen Rat... Danke schon im Voraus.

...zur Frage

Lichtes Haar und dünne Haare am Oberkopf

Hallo,

bin 20 Jahre alt und habe seit letztem Sommer bemerkt, dass ich am Oberkopf dünnere Haare bekommen habe und man bei entsprechendem Haarschnitt (also kurz) die Kopfhaut sieht. Man sieht es schon relativ stark. Geheimratsecken sind dagegen relativ gering ausgeprägt. Ich habe schon an erblichen Haarausfal gedacht, aber das kann eigentlich nicht sein da in meiner Familie niemand Haarausfall hat, mein Vater hat noch volles Haar und meine Großeltern auch. Kann der Haarausfall am Oberkopf auch andere Ursachen haben? Bin verzweifelt :(

MfG Patrick

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?