Knaller in der Schweiz?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kaufen kannst Du das Zeug in bestimmten Läden schon - aber es darf nur am 1. August und neu noch in der Silvesternacht gezündet werden. Für alle anderen Anlässe, z.B. Hochzeiten, muss eine kostenpflichtige Bewilligung eingeholt werden, die eben meist eher zurückhaltend erteilt wird. Nichteinhalten dieser Bestimmungen haben empfindlich Bussen zur Folge.

Vergiss es! Auch wenn du die Dinger kaufen kannst, heisst das nicht, dass du sie auch bedenkenlos brauchen kannst!

Wenn du planmässig Schindluderei treibst mit diesen Sachen, dann kann es dir schnell mal passieren, dass wir das Gesetz selber in die Hand nehmen. Vergiss nicht: Du hast den "Schwabenmalus", Gerade im ländlichen Raum kann es dir passieren, dass soche Dinge äusserst schnell und effizient, aber auch ziemlich schmerzhaft für dich erledigt werden!

Hi, ist ja nicht so dass ich sowas machen will, ich habe nur nachgefragt, da ich diese Böllerei recht nervig finde (Warscheinlich auch weil ich in einem ziemlich angespannten Viertel wohne und zu Verkaufsbeginn gleich kräftig angefangen wird). Ich wollte mich nur erkundigen. Allerdings was bedeutet Schindluderei und Schwabenmalus?

Und inwiefern meinst du das mit schmerzhaft, schnell und effizient?

0

Das stimmt definitiv NICHT! Es gibt aber einmal für ein paar Tage Knaller unter dem Jahr - nämlich kurz vorm 1. August. Das ist hier der Nationalfeiertag und da wird bald mehr "geböllert" als an Silvester. Aber ansonsten gilt den Rest des Jahres, genau wie in D, Verkaufsverbot.

 

Was möchtest Du wissen?